Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Dorfrunde bringt Meyenfeld zum Leuchten
Region Garbsen Nachrichten Dorfrunde bringt Meyenfeld zum Leuchten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 03.12.2017
Engagiert: Weil die Aktiven der Meyenfelder Feuerwehr im Stau standen, packen die Besucher und Vertreter der Dorfrunde kurzerhand selbst beim Tannenbaumschmücken mit an. Quelle: Jutta Grätz
Anzeige
Meyenfeld

 Ob beim 750-jährigen Dorfjubiläum oder beim Projekt neuer Dorfplatz: Dass die Meyenfelder engagiert die Ärmel hochkrempeln und anpacken können, haben sie schon mehrfach bewiesen. Am Mittwoch hat es erneut – aber unfreiwillig – eine echte Gemeinschaftsleistung gebraucht, um den Tannenbaum auf den Dorfplatz zwischen Ehrenmal und Kindergarten aufzubauen und zu schmücken. „Die Aktiven der Feuerwehr stecken im Stau, samt langer Leiter und Glühweintopf“, sagt die stellvertrende Ortsbürgermeisterin Angela Thimian-Milz kurz vor Beginn des Dorftreffens bei Kinderpunsch, Glühwein und Schmalzbroten.

1000 Lichter leuchten bis Anfang Januar

Kurzerhand bildeten die Vertreter der Meyenfelder Dorfrunde und die Besucher einen lebendige Lichterkette. Und Sven Russe, der die fünf Meter große Fichte gespendet hatte, brachte die Lämpchen gleich selbst an. Die 1000 Lichtlein leuchten dort bis Anfang Januar. Die Meyenfelder Runde ist ein Zusammenschluss von Ehrenamtlichen aus allen Vereinen und hatte sich nach dem Dorfjubiläum 2008 gegründet.

Von Jutta Grätz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Hermann-Löns-Straße in Berenbostel wird ab Montag, 4. Dezember, bis zum Frühjahr zur Einbahnstraße.  Die Regelung gilt von der Blumenstraße bis zur Nelkenstraße. Die Stadt lässt die Fahrbahndecken sanieren. 

03.12.2017

Wie feiern eigentlich Mexikaner Weihnachten? Welche Trachten sind typisch für den Harz oder den Schwarzwald? Antworten finden die Besucher des Spielzeugmuseums in der Ausstellung „Weihnachten in aller Welt“ mit Objekten aus 28 Ländern.

03.12.2017

Im Garbsener Krippenhaus sind mehr als 650 Krippen aus der ganzen Welt zu sehen – von Bolivien über Syrien bis nach Simbabwe. Gemeindereferentin Bärbel Smarsli hat zu jeder eine Geschichte parat.

02.12.2017
Anzeige