Navigation:
Parfüm, Socken und ein Puppenbuggy in pink-weiß: Beate Otremba aus Neustadt kauft im Drogeriemarkt Müller ein.

Parfüm, Socken und ein Puppenbuggy in pink-weiß: Beate Otremba aus Neustadt kauft im Drogeriemarkt Müller ein.
 © Jutta Grätz

Garbsen

Das kaufen Garbsener fürs Weihnachts-Wochenende

Knackig volle Parkplätze, viele Tüten: der Endspurt für den Weihnachtseinkauf läuft. Viele Garbsener setzen in diesem Jahr auf Tradition – mit hochwertigen Geschenken und klassischen Weihnachtsmenüs.

Garbsen-Mitte.   Der Countdown für den Weihnachts-Einkaufs-Endspurt läuft: Am Sonnabend sind die Geschäfte regulär geöffnet, danach folgt ein langes Wochenende und das Fest kann beginnen. Erst am Mittwoch haben die Läden wieder geöffnet – bis auf zahlreiche Bäckereien, deren Mitarbeiter an Heiligabend im Einsatz sind. Was kaufen die Garbsener kurz vor Toreschluss im wuseligen Weihnachtsgedränge ein?  Und was ist in diesem Jahr besonders gefragt?

Diese Bäcker haben Heiligabend geöffnet

In Garbsen haben viele Bäckereien an Heiligabend geöffnet. Alle Garbsener Filialen der Bäckerei Brotkunst (ehemals Haubenreisser) öffnen am Sonntag, 24. Dezember, von 7 bis 12 Uhr (In Havelse, Am Hasenberge 25; in Berenbostel, Rote Reihe 21; in Horst, Andreaestraße 6, und in Osterwald, Großer Weg 1). „Wir erhoffen uns einen regelrechten Ansturm“, sagt Matthias Scheller, Geschäftsführer und Inhaber der Brotkunst. An Heiligabend im Einsatz sind auch viele Mitarbeiter, darunter Mandy Oswald in Berenbostel und Jacqueline Rechenberg in der Horster Filiale.

Die Bäckerei Himmler an der Alten Ricklinger Straße 3 ist an Heiligabend von 7 bis 11 Uhr geöffnet. „Wir haben an Heiligabend alle unsere Filialen geöffnet“, sagt Renate Heyde von der gleichnamigen Bäckerei. Das Unternehmen öffnet unter anderem seine Filiale in Berenbostel, Osterwalder Straße 4, von 6 bis 13 Uhr und sein Geschäft in Stelingen, Engelbosteler Straße, von 6 bis 12 Uhr. Bei wenig Andrang schließt der Bäcker früher. 

Die Bäckerei Langrehr öffnet drei Filialen in Garbsen von jeweils 8 bis 11 Uhr. Dazu gehören die Geschäfte in Garbsen-Mitte, Granatstraße 14, in Altgarbsen, Hannoversche Straße 159, und in Havelse, Am Hasenberge 14.

 Am ersten und zweiten Weihnachtsfeiertag haben alle Bäckereien in Garbsen geschlossen. hem

Knackig voll ist es am Freitag bereits am späten Vormittag auf dem Parkplatz des Nord-West-Zentrums. Fahrzeug an Fahrzeug schiebt sich durch die Zufahrten zum Shopping Plaza, Real und den weiteren Geschäften. Voll ist auch der Einkaufswagen von Horst Jähde. Er und seine Frau haben bei Real für das klassische Weihnachtsmenü eingekauft: Zum Fest gibt’s Ente und Rotkohl.  „Wir setzen auf Tradition“, sagt der Altgarbsener.

Ein Buggy für die Enkelin

Klassiker bevorzugt auch Beate Otremba, die aus dem Neustädter Stadtteil Scharnhorst zum Einkaufen nach Garbsen gekommen ist: Parfüm und Socken hat sie im Drogeriemarkt Müller ergattert und auch eine Überraschung für ihre Enkelin: einen Puppen-Buggy in pink und weiß. Die Schlange beim Einpackservice ist lang – doch die Freude wird sicher groß sein.

Kauffreudig sind auch die Kunden beim Dekoartikel-Händler Nanu-Nana. Weihnachtskugeln im trendigem silber-graugrün oder klassisch in rot-gold gehen in Scharen über den Ladentisch. Kerzen, Sterne und Geschenkpapier sind in der Weihnachtstüte von Yvonne Seelig gelandet. „Nur ein wenig Deko fürs Fest“, sagt die Berenbostelerin und ist auf dem Sprung zum nächsten Lebensmittelgeschäft – Kartoffeln kaufen und anderes Frisches.

Senioren bekommen Geschenke

Eine ganz besondere Weihnachtsbotschaft geben Shanice Meister und Sebastian Meine weiter. Die beiden sind Mitarbeiter im Pflegeheim Wilkening in Hannover und haben Geschenke für die Bewohner eingekauft. Und so stapelten sich auf den Armen der  beiden Seelzer unter anderem ein Radio, Kopfhörer, Bettwäsche, Tischdecken und auch eine Zigarettenstopfmaschine. „Wenn die Senioren schon rauchen, dann können sie sich  damit beschäftigen“, sagt Meine.

Uhr, Armband oder Kette

Uhr, Armband oder Kette: Matthias Lambrecht aus Stelingen lässt sich von Oro-Vivo-Filialleiterin Renate Völkening beraten.

Quelle: Jutta Grätz

Eine Uhr, ein Armband oder doch eine Kette? Matthias Lambrecht lässt sich im Schmuckgeschäft Oro Vivo im Shopping Plaza inspirieren. Seit 1. Dezember ist die Filiale in den ehemaligen Räumen des Juwelier Brandes eröffnet. „Hochwertige Uhren sind in diesem Jahr besonders gefragt“, sagt Filialleiterin Renate Völkening. Die Garbsener seien sehr entspannte Kunden, betont sie. Entspannt ist auch Lambrecht: Der Stelinger entschließt sich schnell für ein Schmuckstück für seine Frau – Details werden heute noch nicht verraten. Das bleibt bis Heiligabend ein Geheimnis.

Von Katharina Hemmer und Jutta Grätz


Anzeige

Garbsen ist ...

  • ... die nach Hannover größte Stadt in der Region mit mehr als 60.000 Einwohnern
  • ... Heimat des ehemaligen Zweitligisten TSV Havelse (1990)
  • ... Heimat von Miss Germany 2008, Kim-Valerie Voigt
  • ... die Online-Domino-Hochburg Deutschlands
  • ... Universitätsstandort
  • ... 6x pro Woche Thema in der Leine-Zeitung, die als Heimatzeitung in Garbsen der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.
Ihre Region
° °
%
km/h
° °
%
km/h
° °
%
km/h
° °
%
km/h