Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Das ist im Umgang mit Böllern zu beachten
Region Garbsen Nachrichten Das ist im Umgang mit Böllern zu beachten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 31.12.2017
Bereits am ersten Verkaufstag von Silvesterfeuerwerk kamen schon viele Kunden zu real, um nach Feuerwerkskörpern zu schauen. Quelle: Katharina Hemmer
Anzeige
Garbsen

 Kaum waren die Türen bei Real geöffnet, standen auch schon die ersten Kunden beladen mit Raketen und Böllern an der Kasse. Am Donnerstag ist der Verkauf von Feuerwerk in den Supermärkten gestartet – zur Freude vieler Garbsener, wie Andreas Pauls, der in diesem Jahr Silvester mit Freunden verbringt.

Mindestabstand einhalten

Der Supermarkt bietet eine ganze Palette an Knallkörpern. Die Stadt weist allerdings darauf hin, dass nur Knallbonbons, Bengalhölzer, Bodenfeuerwirbel, Wunderkerzen und Tischfeuerwerk sowie Raketen, Batterien und Böller zulässig sind. Aus Rücksicht und Sicherheitsgründen darf das Feuerwerk nicht in der Nähe von Kirchen, Krankenhäusern, Kinder- und Altersheimen sowie Reet- und Fachwerkhäusern angezündet werden. Wer Raketen schießt, muss einen Abstand von mindestens 200 Metern halten. Er wolle an Silvester keine Spaßbremse sein, sagt Benno Blings, der Leiter des Wilhelm-Maxen-Hauses. Dennoch bittet er um Rücksicht. „Vor allem demente Bewohner erinnert die Knallerei an den Krieg.“

Generell dürfen Raketen und Böller nur am 31. Dezember und 1. Januar abgefeuert werden. Wer an anderen Tagen Feuerwerk zündet, begeht eine Ordnungswidrigkeit, die mit einem Bußgeld bis zu 50.000 Euro geahndet werden kann. 

Von Linda Tonn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein guter Brauch zum neuen Jahr: Die CDU Berenbostel verteilt wieder ihre Kakteen-Geschenke an Passanten – dieses Jahr schon am 30. Dezember ab 10 Uhr. 

31.12.2017

Das Unternehmen World of Dinner hat das Restaurant Körber in Osterwald in die Liste seiner Spielorte aufgenommen. Am 12. Januar inszeniert Charlie Martin dort das erste Hokus-Pokus-Dinner. 

30.12.2017

Es sind nur noch wenige Stunden bis zum Jahresende. Die Stunden seit Jahresanfang waren randvoll mit Geschichten, Ereignissen und Erlebnissen, die die Auestadt beschäftigt haben – dies ist unser kleiner Rückblick.

30.12.2017
Anzeige