Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Alle Kinder sollen die gleichen Chancen haben
Region Garbsen Nachrichten Alle Kinder sollen die gleichen Chancen haben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 08.12.2017
"In der Weihnachtsbäckerei": Die Jungen und Mädchen der Kita Murmelstein begrüßen die Politiker mit ihrem Lieblingslied. Quelle: Gerko Naumann
Anzeige
Auf der Horst

 Es geht um Chancengleichheit für alle Kinder: Garbsen erhält 430.000 Euro aus dem Programm „Kita-Einstieg: Brücken bauen in frühe Bildung“ des Bundes. Die SPD-Bundestagsabgeordnete Caren Marks hat den Förderbescheid am Dienstagvormittag in der Kita Murmelstein im Stadtteil Auf der Horst übergeben.

Vier halbe Stellen werden geschaffen

Dabei berichtete sie, dass von dem Geld befristet bis Ende 2020 vier neue, halbe Stellen geschaffen werden – etwa für Sozialarbeiter. Sie sind außer für die Kita Murmelstein auch für die Kindergärten St. Raphael und am Planetenring (Auf der Horst) sowie Maria Regina (Berenbostel) und für die AWO-Kita an der Jahnstraße in Altgarbsen im Einsatz. Die neuen Mitarbeiter sollen gezielt auf Familien zugehen, die ihre Kinder bisher noch nicht in einen Kindergarten schicken.

Es gibt Geld vom Bund: Caren Marks Mitte) übergibt den Bescheid an Anke Bücher (links) und Karen Eger. Quelle: Gerko Naumann

Das kann viele Ursachen haben, sagte Marks. „Es gibt zum Beispiel Familien, die nach ihrer Flucht neu in Garbsen sind und Kindergärten gar nicht kennen.“ Andere Familien mit Migrationshintergrund müssten erst Vertrauen zu den Erziehern aufbauen. Es seien aber auch deutsche Familien darunter, die nicht den Mut oder die Kompetenz haben, auf Bildungseinrichtungen zuzugehen, ergänzte Garbsens Bürgermeister Christian Grahl.

Die Quote der Drei- bis Sechsjährigen in Garbsen, die in Kindergärten betreut werden, liegt mit 94,6 Prozent schon relativ hoch. Es müsse aber das Ziel sein, dass alle Jungen und Mädchen die gleichen Startbedingungen bekommen, sagte Marks. Je früher mit Bildung und Integration begonnen werde, desto höher ständen die Chancen.

Lieblingslied? Weihnachtsbäckerei!

Die Kinder der Kita Murmelstein zeigten jedenfalls, wie Integration und Zusammenhalt aussehen kann. Sie begrüßten die Politiker lautstark mit ihrem eindeutigen Lieblingslied „In der Weihnachtsbäckerei“. Marks sang ausgesprochen textsicher mit und belohnte die Kinder einen Tag vor Nikolaus mit einer „Zauberkiste“ gefüllt mit Büchern, Luftballons und Malkreide. 

Von Gerko Naumann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zum ersten Mal seit rund 20 Jahren soll in Garbsen die Hundesteuer angehoben werden. Für den ersten Hund könnten künftig 108 statt 96 Euro fällig werden. Grüne und AfD sind gegen diesen Vorschlag.

08.12.2017

Knarrt der Stuhl? Tickt die Uhr nicht mehr? Verbrennt der Toast im Toaster? Ehrenamtliche im Repair Café sehen sich solche Sachen am 12. Dezember gerne an. 

08.12.2017

Vocaldente in Osterwald – das ist ein Heimspiel: Die A-Cappella-Formation um Tobias Kiel hat am Wochenende ihre Fans in der barocken Kirche verwöhnt.

07.12.2017
Anzeige