Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten IWU liebäugelt mit Messe in 2020
Region Burgwedel Nachrichten IWU liebäugelt mit Messe in 2020
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:13 11.09.2018
Die Gewerbeschau lockte am ersten August-Sonntag mehrere Tausend Besucher auf Wettmars Dorfplatz. Quelle: CHADDE (Archiv)
Wettmar

Organisatoren und Aussteller „liebäugeln“ mit einer Neuauflage in zwei Jahren. In diese Worte fasste IWU-Vorsitzender Andreas Genske sein Fazit des „IWU-Connect“-Treffens, bei dem am Montagabend rund 25 Gäste die Wettmarer Gewerbeschau 2018 Revue passieren ließen, aber auch konstruktiv-kritisch nach vorn schauten. Was besser werden könnte, wollte das Orga-Team wissen: Bruchstraße und Meitzer Weg könnten besser integriert werden, lautete eine Anregung. Der Ehrenamtlichen-Abend bekam Bestnoten, aber: Warum die Veranstaltung nicht öffnen für das ganze Dorf? Und wie wäre es bei all dem Aufwand fürs Aufbauen mit einem zweiten Veranstaltungstag?

Und auch diese Anregung nahm die Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmer (IWU) laut Genske aus dem Treffen mit: Das Thema Ausbildung wäre für eine weitere öffentliche Podiumsdiskussion gut. Bei der Gewerbeschau selbst hätten viele Mitglieder gar keine Gelegenheit gefunden, den Fachleuten zu lauschen.

Von Martin Lauber

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Gefährliche Mitfahrgelegenheit mit einer Kneipenbekanntschaft: Der Unbekannte berohte einen Burgwedeler mit einer Schusswaffe, wollte Geld. Ein Sprung aus dem fahrenden Auto rettete den 27-Jährigen.

11.09.2018

Mit eigenen Melodien und dem Quintett „Juchee“ aus der Steiermark feiert der Musikzug Wettmar seinen 125. Geburtstag. 600 Gäste können die Musiker im Festzelt auf dem Dorfplatz hochleben lassen.

14.09.2018

Burgwedel soll kleinstädtisch, Einfamilienhäuser sollen der Schwerpunkt bei der Baugebietsausweisung bleiben, schreiben CDU und FDP in ihrem „baupolischen Positionspapier“.

10.09.2018