Navigation:
Die Polizei sucht Zeugen für eine Kollision auf der Isernhägener Straße.

Die Polizei sucht Zeugen für eine Kollision auf der Isernhägener Straße.
© HAZ

Großburgwedel

Wieder Kollision auf der Isernhägener Straße

Einmal mehr ist es in Höhe der A-2-Zufahrt Richtung Hannover zu einem Zusammenstoß gekommen. Dabei wurde eine 23-Jährige leicht verletzt.

Großburgwedel.   Bei dem Versuch, westlich von Großburgwedel von der Isernhägener Straße nach links auf die A 7 Richtung Hannover abzubiegen, hat ein 31-jähriger Fordfahrer am Donnerstagnachmittag den Opel Zafira einer 19-Jährigen übersehen, die in Gegenrichtung Isernhagen unterwegs war. Bei dem Zusammenstoß wurde die 23-jährige Beifahrerin im Opel leicht verletzt und mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Der Wagen war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Den Schaden beziffert die Polizei auf rund 11.000 Euro. Sie bittet Zeugen um Hinweise unter Telefon (05139)9910. Weil Kollisionen an dieser Stelle der L 381 keine Seltenheit sind, plant das Landesamt für Straßenbau dort einen Kreisel.

Von Martin Lauber


Anzeige

Burgwedel ist ...

  • ... eine Stadt im Nordosten von Hannover, die aus sieben Stadtteilen besteht und mehr als 20.000 Einwohner hat
  • ... schuldenfrei (!)
  • ... die Heimat von Martin Kind, Präsident von Hannover 96
  • ... Sitz der Drogeriemarktkette Rossmann
  • ... Geburtsort von Schauspielerin Bettina Zimmermann
  • ... 6x pro Woche Thema in der Nordhannoverschen Zeitung, die als Heimatzeitung in Burgwedel der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.