Navigation:
Tüftler
Burgwedel

Tüfteln in den Herbstferien

Es sind Herbstferien. Doch nicht alle Lehrer und Schüler geben sich dem süßen Nichtstun hin. In der Realschule Burgwedel rauchen trotz unterrichtsfreier Tage die Köpfe.

Lehrer Gunther Dill und fünf seiner Schüler bereiten sich auf das Turnier „First Lego League“ vor, einen jährlich stattfindenden internationalen Technikwettbewerb, dessen Endausscheidung im März kommenden Jahres in Atlanta im US-Bundesstaat Georgia ausgetragen wird.

In der ansonsten verwaisten Realschule brüten die Jungen mit ihrem Lehrer über ihren Aufgaben. Das Thema in diesem Jahr ist Energienutzung. Die Schüler im Alter zwischen zehn und 16 Jahren sollen einen Roboter entwickeln und programmieren, der einiges leisten muss: Auf einem großen Spielfeld soll der aus Legosteinen zusammengebaute Roboter einen Staudamm an die korrekte Stelle an einen Fluss schieben, Solarzellen auf das Dach eines Hauses heben, Uranstäbe zum Kraftwerk bringen und dafür sorgen, dass die Windräder an strategisch günstiger Stelle stehen.

„Eine sehr anspruchsvolle Aufgabe“, sagt Lehrer Dill und der 15-jährige Timo Raddatz bestätigt: „Das ist wirklich kompliziert.“ Timo und seine Mitstreiter versuchen, ihren Roboter so zu programmieren, dass er es schafft, den Staudamm über das Spielfeld zu schieben. „Die Richtung weiß er schon, aber er ist noch zu schwach, den Staudamm zu bewegen“, sagt Timo.

„Die Begeisterung ist bei den Schülern immer groß, wenn es um Legosteine, die jeder aus seiner Kindheit kennt, und um das Programmieren am Computer geht. Aber wenn dann tatsächlich das Tüfteln anfängt, bleiben leider nur wenige bei der Sache“, sagt Dill. Timo und seine Schulkameraden jedoch hat der Ehrgeiz gepackt. Zumindest den regionalen Vorentscheid am 17. November, an dem sich auch die hannoversche Schillerschule sowie drei weitere Schulen aus Niedersachsen beteiligen, wollen sie gewinnen. Schulleiterin Renate Koch ist noch etwas anderes sher wichtig. „Der Wettbewerb bereitet vorbildlich auf das Berufsleben vor. Es geht darum, Probleme unter Zeitdruck zu lösen und begrenzte Ressourcen geschickt einzusetzen.“


Anzeige

Burgwedel ist ...

  • ... eine Stadt im Nordosten von Hannover, die aus sieben Stadtteilen besteht und mehr als 20.000 Einwohner hat
  • ... schuldenfrei (!)
  • ... die Heimat von Martin Kind, Präsident von Hannover 96
  • ... Sitz der Drogeriemarktkette Rossmann
  • ... Geburtsort von Schauspielerin Bettina Zimmermann
  • ... 6x pro Woche Thema in der Nordhannoverschen Zeitung, die als Heimatzeitung in Burgwedel der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.