Navigation:
Wer hat einen circa 30-Jährigen beobachtet, der in der Nacht zum Freitag Kennzeichen entwendet hat?, fragt die Polizei.

Wer hat einen circa 30-Jährigen beobachtet, der in der Nacht zum Freitag Kennzeichen entwendet hat?, fragt die Polizei.
© Symbolbild

Großburgwedel

Tankbetrüger hat gestohlene Kennzeichen am Auto

Gleich zwei Delikte hat ein circa 30-Jähriger in Großburgwedel begangen, den die Polizei wegen Tankbetrugs am Freitag und Kennzeichendiebstahl in der Nacht davor sucht.

Großburgwedel.  Von der Shell-Tankstelle an der Isernhägener Straße Richtung Autobahn sind es nur ein paar Meter: Der Fahrer eins älteren silber-farbenes VW Passat gab am Freitag nach dem Tanken Gas, statt zu bezahlen. Die Überprüfung des Kennzeichens ergab, dass diese in der Nacht vom Donnerstag auf Freitag – genau: zwischen 20.10 und 9.10 Uhr –von einem Wagen entwendet worden waren, der auf dem Parkplatz Hannoversche Straße/Alter Postweg abgestellt war. 

Von dem mutmaßlichen Tankbetrüger veröffentlichte die Polizei am Freitag diese Personenbeschreibung: circa 30 Jahre alt und 1,70 bis 1,80 Meter groß, Drei-Tage-Bart und „südeuropäisches Erscheinungsbild“. Bekleidet war der Gesuchte mit einem schwarzen Winterparka mit Fellkragen-Kapuze, blauer Hose sowie braun- oder rot-weißen Turnschuhen.

Um Zeugenhinweise bittet die Polizei unter Telefon (05139)9910.

Von Martin Lauber


Anzeige

Burgwedel ist ...

  • ... eine Stadt im Nordosten von Hannover, die aus sieben Stadtteilen besteht und mehr als 20.000 Einwohner hat
  • ... schuldenfrei (!)
  • ... die Heimat von Martin Kind, Präsident von Hannover 96
  • ... Sitz der Drogeriemarktkette Rossmann
  • ... Geburtsort von Schauspielerin Bettina Zimmermann
  • ... 6x pro Woche Thema in der Nordhannoverschen Zeitung, die als Heimatzeitung in Burgwedel der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.