Navigation:
Blaulicht-Einatz am 12. Dezember im Mitteldorf: Wer hat die Umstände des Sturzes eines 73-jährigen Radfahers beobachtet?

Blaulicht-Einatz am 12. Dezember im Mitteldorf: Wer hat die Umstände des Sturzes eines 73-jährigen Radfahers beobachtet?
 © picture alliance / dpa

Großburgwedel

Sturz von Radfahrer gibt Rätsel auf

Erst zwölf Tage nach dem Sturz eines Radfahrers, dessen Umstände ungeklärt sind, wendet sich die Polizei mit einem Zeugenaufruf an die Öffentlichkeit.

Großburgwedel.   Erst zwölf Tage nach dem Sturz eines Radfahrers, dessen Umstände ungeklärt sind, hat die Polizei sich am Freitag mit einem Zeugenaufruf an die Öffentlichkeit gewandt. Bereits am Dienstag, 12. Dezember, war um 17.10 Uhr einer Autofahrerin ein Mann aufgefallen, der in Großburgwedel im Mitteldorf neben seinem Fahrrad auf dem Gehweg lag – direkt neben der Einmündung der Straße „Am Mühlenfeld“. Mit dem Rettungswagen wurde der 73-jährige Verletzte ins Krankenhaus gebracht, bis heute kann er laut Polizei keine Angaben zu Ursache und Verlauf seines Sturzes geben. Das Polizeikommissariat Großburgwedel bittet mögliche Zeugen unter Telefon (05139)9910 um Hinweise.

Von Martin Lauber


Anzeige

Burgwedel ist ...

  • ... eine Stadt im Nordosten von Hannover, die aus sieben Stadtteilen besteht und mehr als 20.000 Einwohner hat
  • ... schuldenfrei (!)
  • ... die Heimat von Martin Kind, Präsident von Hannover 96
  • ... Sitz der Drogeriemarktkette Rossmann
  • ... Geburtsort von Schauspielerin Bettina Zimmermann
  • ... 6x pro Woche Thema in der Nordhannoverschen Zeitung, die als Heimatzeitung in Burgwedel der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.