Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Sektempfang mit Urkunde für treue Wahlhelfer
Region Burgwedel Nachrichten Sektempfang mit Urkunde für treue Wahlhelfer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 18.12.2017
Burwgedels treuesten Wahlhelfer im Gruppenbild. Quelle: Martin Lauber
Anzeige
Burgwedel

 Ohne sie hätte die Demokratie ein Problem: Wahlhelfer gewährleisten, dass bei Urnengängen alles korrekt und geheim zugeht. Rund 200 Ehrenamtliche braucht die Stadt für jede Wahl – egal ob es um Rat, Land- oder Bundestag oder ums Europaparlament geht. Manche Männer und Frauen lassen sich immer wieder in die Verantwortung nehmen. 40 von den treuesten hat Bürgermeister Axel Düker am Donnerstagabend in den Amtshof eingeladen. 27 erschienen, denen er bei Sekt und Schnittchen persönlich Dankeschön sagen konnte. Das war viel verbindlicher, als wenn die Stadt die Anerkennungsurkunden des Bundesinnenministers per Post samt Pin mit Bundesadler versandt hätte.

Heidi Homeyer hat nicht mitgezählt, wie oft sie schon in Wahlvorständen mitgearbeitet hat. In Burgwedel dürfte sie wohl die treueste Wahlhelferin sein, meint Bürgermeister Axel Düker. Quelle: Martin Lauber

Seit 2004 führt die Stadtverwaltung elektronisch Buch über die Wahlhelfer, doch das Wahlleiter-Team im Rathaus, Götz-Gero Moeller und Astrid Welzer,  kennt viele Langjährigere. Wie Heidi Homeyer aus Engensen, die sich bei  25- bis 30 oder mehr Einsätzen zur Wahlvorsteherin „hochgearbeitet“ hat. Warum sie aber wirklich hilft, ist dies: „Ich möchte was für die Demokratie tun. Und außerdem treffe ich viele Leute.“

Von Martin Lauber

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Verkehrssachen bestimmten den Verhandlungstag am Amtsgericht Burgwedel. Dort musste ein 25-Jähriger zur Kenntnis nehmen, dass wWer notorisch ohne Führerschein fährt, irgendwann im Gefängnis landet. 

17.12.2017

Mit einem kleinen Konzert auf dem Wochenmarkt haben die Großburgwedeler Grundschüler auf Weihnachten eingestimmt und eine Kostprobe aus ihrem Musical „Der neue Stern“  gegeben.

17.12.2017

Die Gemeinde hat keinen Bedarf mehr an einem Einfamilienhaus am Waltersweg in Isernhagen H.B. Der Verkauf gegen Gebot soll mindestens 250.000 Euro in die Kassen spülen.

17.12.2017
Anzeige