Navigation:
Mit dem Rettungswagen wurde der 63-Jährige ins Krankenhaus gebracht.

Mit dem Rettungswagen wurde der 63-Jährige ins Krankenhaus gebracht.
© Symbolfoto

Großburgwedel

Rot für Fußgänger: Unfall auf  Überweg

Ein 63-Jähriger ist in Großburgwedel auf einem Überweg vom Auto angefahren und verletzt worden.  Der Fußgänger hatte nach Polizeiangaben das für ihn geltende Ampel-Rot missachtet.

Großburgwedel.  Schwere Verletzungen hat ein 63-jähriger Fußgänger erlitten, der die Fuhrberger Straße in Großburgwedel bei Rotlicht überquert hat und auf dem Überweg von einem Auto erfasst wurde. 

Für den Unfall, der sich am Mittwochvormittag gegen 11.45 Uhr ereignete, gibt es eine Zeugin. Die Frau hatte an der Rotlicht zeigenden Ampel auf der Straßenseite gegenüber der Von-Alten-Straße mit ihrem Fahrrad angehalten. Kurz darauf bemerkte sie, wie der 63-Jährige an ihr vorbei ging und trotz roter Ampel auf die Fahrbahn trat. 

Dabei habe der Mann offenbar eine aus seiner Sicht von rechts kommende 34-Jährige übersehen, die in ihrem Toyota Avensis die Fuhrberger in Richtung Hannoversche Straße befuhr, berichtete die Polizei am Donnerstag.

Die Autofahrerin konnte trotz Volbremsung einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Ein Rettungswagen transportierte den verletzten Fußgänger in eine Klinik. 

Von Martin Lauber


Anzeige

Burgwedel ist ...

  • ... eine Stadt im Nordosten von Hannover, die aus sieben Stadtteilen besteht und mehr als 20.000 Einwohner hat
  • ... schuldenfrei (!)
  • ... die Heimat von Martin Kind, Präsident von Hannover 96
  • ... Sitz der Drogeriemarktkette Rossmann
  • ... Geburtsort von Schauspielerin Bettina Zimmermann
  • ... 6x pro Woche Thema in der Nordhannoverschen Zeitung, die als Heimatzeitung in Burgwedel der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.