Navigation:
Nach zwei Unfallfluchten sucht die Polizei die Fahrer.

Nach zwei Unfallfluchten sucht die Polizei die Fahrer.
© Symbolbild

Wedemark/Burgwedel

Fahrer flüchten nach Unfällen

Nach zwei Verkehrsunfallfluchten sucht die Polizei Wedemark die Fahrer. Ein Unfall ereignete sich am Mittwoch zwischen Bissendorf-Wietze und Großburgwedel, ein weiterer am Donnerstag in Mellendorf.

Bissendorf-Wietze/Mellendorf.  Nach Auskunft von Kai-Uwe Bebensee, Leiter des Wedemärker Kriminal- und Ermittlungsdienstes, war ein 56 Jahre alter Lastwagenfahrer am Mittwoch gegen 17 Uhr auf der Landesstraße 383 von Großburgwedel in Richtung Bissendorf-Wietze unterwegs. Ein ihm entgegenkommender Kleinlaster stieß dabei mit dem Außenspiegel gegen den Außenspiegel seines Lastwagens. Dieser zerschlug nach dem Aufprall die Seitenscheibe der Fahrertür, zahlreiche Glassplitter landeten in der Kabine. Der 56-Jährige blieb aber unverletzt. Nach Auskunft der Polizei setzte der Unfallverursacher seine Fahrt fort, ohne sich um den Schaden zu kümmern.

Eine weitere Unfallflucht ereignete sich am Donnerstag zwischen 18 und 20.30 Uhr auf einem Garagentor Am Behrenberg in Mellendorf. Dort hatte ein bislang Unbekannter offenbar beim Wenden Garagenhof ein Tor demoliert und war anschließend weitergefahren, ohne sich um den Schaden zu kümmern. 

Die Höhe des Schadens stand am Freitag noch nicht fest. Hinweise erbittet die Polizei Wedemark, Telefon (05130) 9770. 

Von Sven Warnecke


Anzeige

Burgwedel ist ...

  • ... eine Stadt im Nordosten von Hannover, die aus sieben Stadtteilen besteht und mehr als 20.000 Einwohner hat
  • ... schuldenfrei (!)
  • ... die Heimat von Martin Kind, Präsident von Hannover 96
  • ... Sitz der Drogeriemarktkette Rossmann
  • ... Geburtsort von Schauspielerin Bettina Zimmermann
  • ... 6x pro Woche Thema in der Nordhannoverschen Zeitung, die als Heimatzeitung in Burgwedel der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.