Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Markenzeichen familiär: Kleinburgwedels Weihnachtsmarkt
Region Burgwedel Nachrichten Markenzeichen familiär: Kleinburgwedels Weihnachtsmarkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:55 17.12.2017
Der Kleinburgwedeler Musikzug unterstützt mit einigen Musekern aus Engensen unterhält die Weihnachtsmarktbesucher. Quelle: Jarolim-Vormeier
Kleinburgwedel

Klein, aber oho: Gemütlich und familiär präsentiert sich der Weihnachtsmarkt vor dem Seniorenheim Lindenriek in Kleinburgwedel. Der Duft von Glühwein, Waffeln und Bratwurst lockte bereits am Sonnabend Hunderte von Besucher an. 1100 Bratwürste und 300 Schinkengriller legte die Ortsfeuerwehr auf den Grill und fand dankbare Abnehmer, die es ohne Murren hinnahmen, sich auch mal in der langen Schlange anstellen zu müssen.

Schützenverein und TSV schenkten wärmende Getränke aus. Ortsbürgermeister Jürgen Schodder stieß mit Walter Sonnefeld, Friedhelm Leisenberg und Heinrich Kolze mit einem Glühwein auf die Veranstaltung an. Gleich nebenan gab es heiße Waffeln am Stand des Fördervereins der Grundschule. Mitglied Conny Kessels und Schriftführerin Claudia Kühne verkauften auch von den Schülern selbst gebastelte Weihnachtsstiefel und Engel. Vis-à-vis stellte Martina Niederstraßer zwei Feuerkörbe auf – ideal für die Stockbrote von Martha, Bjarne und Konstantin.

Mit ihren Blasinstrumenten kam auch der Musikzug der Kleinburgwedeler Feuerwehr mit Unterstützung aus Engensen unter Leitung von Heinrich Wieckenberg zu seinem Auftritt und gab neben dem riesengroßen Weihnachtsbaum ein kleines Adventskonzert. An der anderen Ecke des kleinen, heimeligen Budendorfes drehten Kinder vergnügt ihre Runden auf dem Karussell. "Wir machen keine große Werbung für den Weihnachtsmarkt", sagt Ortsbürgermeister Schodder. Konkurrenz gebe es genug. "Auf unserem Weihnachtsmarkt treffen sich hauptsächlich die Dorfbewohner, klönen und tauschen sich aus." Genau das mache die familiäre Atmosphäre aus.

Von Katerina Jarolim-Vormeier

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Strafanzeigen wegen Fahrens ohne Führerschein, unerlaubten Führens eines Autos und Fahrerflucht: Das sind die Konsequenzen für zwei 14- und 16-Jährige, die sich ein Auto „ausgeliehen“ hatten.

17.12.2017

Wichtige Hilfe leistete die Schwerpunktfeuerwehr Großburgwedel bei dem schweren Verkehrsunfall auf der A 7 an der Anschlussstelle Mellendorf am Sonnabendvormittag.

20.12.2017

Wichtige Hilfe leistete die Schwerpunktfeuerwehr Großburgwedel bei dem schweren Verkehrsunfall auf der A 7 an der Anschlussstelle Mellendorf am Sonnabendvormittag.

17.12.2017