Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Kunstverein fährt zur NordArt
Region Burgwedel Nachrichten Kunstverein fährt zur NordArt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:01 25.05.2018
Der Kunstverein Burgwedel-Isernhagen fährt zur NordArt. Quelle: Joerg Wohlfromm
Burgwedel/Isernhagen

Der Kunstverein Burgwedel-Isernhagen bietet für Donnerstag, 21. Juni, eine Kunstfahrt zur NordArt an. Die NordArt präsentiert in diesem Jahr zum 20. Mal im Kunstwerk Carlshütte Bilder und Skulpturen, Fotografien und Installationen von 200 ausgewählten Künstlern aus der ganzen Welt.

Die NordArt ist eine der größten jährlichen Schauen zeitgenössischer Kunst in Europa, die von Chefkurator Wolfgang Gramm als Gesamtkunstwerk konzipiert wird und mit der historischen Eisengießerei und dem weitläufigen alten Parkgelände über eine unvergleichliche Ausstellungsstätte verfügt. Mehr als 3000 Künstler aus 105 Ländern hatten sich in diesem Jahr um eine Teilnahme beworben.Der Länderfokus richtet sich 2018 auf die Tschechische Republik. Unter dem Ausstellungstitel „An den Grenzen von Unendlichkeit und Zukunft“ werden Bildhauer und Maler vorgestellt, die außerhalb klassischer Techniken ihre Werke realisiert haben.

Der Kunstverein fährt mit dem Bus zur Ausstellung. Treffpunkt ist um 8 Uhr die Bushaltestelle vor dem Marktkieker in Großburgwedel. Die Teilnahme kostet inklusive Fahrt, Eintritt und Führung 55 Euro für Gäste und 45 Euro für Mitglieder des Kunstvereins. Anmeldungen sind ab sofort unter Telefon (05139) 25 87 sowie per E-Mail an info@kunstverein-bwi.de.

Von Carina Bahl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Um den Würmsee zum Naherholungsziel von regionaler Bedeutung zu machen, hat das Atelier LandArt einen unverwechselbaren Erlebnispfad entwickelt. Die Pläne werden am Dienstag vorgestellt

27.05.2018

Unter enormer Rauchentwicklung ist am Donnerstagnachmittag in einem Großburgwedeler Betrieb ein Eierkocher auf eingeschalteter Herdplatte geschmolzen –ein Fall für Feuerwehr und Rettungsdienst.

24.05.2018

20 Personen diskutierten eine Stunde lang, doch dann stand fest: Das Trafohäuschen, das in Thönse an einer Straßenecke die Sicht behindert, zieht um.

27.05.2018