Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Krankenhaus nimmt IMC-Bereich in Betrieb
Region Burgwedel Nachrichten Krankenhaus nimmt IMC-Bereich in Betrieb
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 08.12.2017
Blick in ein Zimmer der neuen Intermediate-Care-Station: Oke Fedders (von links), Eckart Seebohm, Kirsten Teghorst, Alexander Akur und Sarah Arndt zeigen die neuen Geräte. Quelle: Katerina Jarolim-Vormeier
Anzeige
Großburgwedel

 Das Klinikum Großburgwedel hat jetzt eine neue Station eröffnet. Die sogenannte Intermediate-Care-Abteilung verfügt über zwölf Betten. Dort werden Patienten überwacht, deren Zustand eine Versorgung auf der Intensivstation nicht mehr nötig macht, die zugleich aber noch nicht stabil genug ist, um auf eine Normalstation verlegt zu werden. Mit der Inbetriebnahme der Station schließt das Krankenhaus eine Versorgungslücke: „Wir mussten früher Patienten in andere Krankenhäuser verlegen, wenn die Intensivstation voll belegt war“, begründete  Kirsten Terhorst, Chefärztin der Klinik für Anästhesiologie, Interdisziplinäre Intensivmedizin und Notfallmedizin, die Einrichtung der IMC-Station. 

Die Wände der Zimmer sind mit Pastellfarben gestrichen, das Licht ist dezent, und auf dem Boden ist orangefarbenen Linoleum verlegt . „Die Töne sollen für eine angenehme Athmospäre sorgen“, erklärte die Notfallmedizinerin. Vier Monate lang wurde eine bisherige Normalstation umgebaut. Nun verfügt die IMC-Station über die gleiche Technik wie die Intensivstation. „Das Personal kann auf jedem Monitor die IMC- und Intensiv-Patienten überwachen, um bei Bedarf schnell vor Ort zu sein“, erläuterte Terhorst. Der Umbau zur IMC-Station kostete rund 500.000 Euro.

Von Katerina Jarolim-Vormeier

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Fünf Jahre Nachschlag für die Albert-Schweitzer-Schule mit dem Förderschwerpunkt Lernen? Der rot-schwarze Koalitionsvertrag würde einen Aufschub des Endes der Schule zumindest zulassen.

08.12.2017

Nach einem Unfall vor dem Oldhorster Kreisel sucht die Polizei Zeugen: Wer steuerte den Mercedes, der nicht mehr fahrbereit am Straßenrand zurück gelassen wurde?

07.12.2017

Stimmungsvoll geht es ab Freitag, 8. Dezember,  für drei Tage unter den Bäumen des alten Marktes beim IGK-Weihnachtsmarkt zu. Vereine, karitative Verbände und Kunsthandwerker mischen kräftig mit.

07.12.2017
Anzeige