Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Trüffel zum Gramm-Preis gibt's nicht mehr
Region Burgwedel Nachrichten Trüffel zum Gramm-Preis gibt's nicht mehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 25.12.2017
Die Verkäuferinnen Doris Hennigs (links) und Renate Kühn bedauern die Schließung sehr. Quelle: Laura Ebeling
Großburgwedel

Ob Trüffel zum Gramm-Preis, süße Glücksbringer aus Marzipan, Sekt, Schokolade und Frühstücksbretter mit Burgwedel-Aufschrift als Mitbringsel: All das wird es in der Hausnummer 12 nicht mehr geben. Intern steht die Entscheidung schon seit Monaten, für die Laufkundschaft aber ist sie neu - und bedauerlich: "Wenn man etwas Außergewöhnliches haben wollte, ist man hierher gegangen", sagt Dorit Langgut, eine Stammkundin.

Vor allem viele Senioren seien in das den Laden gekommen. "Es wird ein kleines Geschäft fehlen, wo man sich unterhalten kann, eine individuelle Beratung bekommt und wo alles noch eingepackt wird", bedauert Verkäuferin Doris Hennigs, die schon einen neuen Job gefunden hat. Renate Kühn, die vorher im selben Ladenlokal zehn Jahre lang den Arko-Laden geleitet hatte, hätte gerne weiter die Stellung gehalten. Das Verhältnis zu vielen Kunden sei mittlerweile sehr persönlich. Das wollen die beiden freundlichen Verkäuferinnen unbedingt noch loswerden: "Wir bedanken uns bei unseren Kunden und wollen ihnen ein schönes Weihnachtsfest wünschen."

Aber Inhaber Michael Loock in Bad Gandersheim, der insgesamt sechs Süße-Kaufhaus-Filialen betreibt, will in Großburgwedel keine roten Zahlen schreiben. Nach längerem Leerstand hatte er vor vier Jahren die Arko-Filiale übernommen. Seit Rossmann aus der Fußgängerzone weggezogen sei, fehle Laufkundschaft, sagt er. Auch Personal sei in Burgwedel schwer zu finden. Das Aus für den Laden sei auch ihm nicht leicht gefallen. Loock: "Das ist die erste Filiale, die wir schließen."

Am letzten Öffnungstag läuft der Verkauf im Süßen Kaufhaus normal bis 16 Uhr. Einen Ausverkauf wird es nicht geben. Die Ware wird in andere Filiale umgelagert.

Von Laura Ebeling

Sven Harder ist dabei, sich den Traum von der eigenen „Brauerei Burgwedel“ zu erfüllen. Mitbürger sind begeistert über das lokale Produkt, das möglicherweise auch auf dem Landmarkt ausgeschenkt wird.

25.12.2017

Der Nachfolger von Dr. Karl-Heinz Noeding ist 53 Jahre alt und hat den Schwerpunkt gynäkologische Onkologie und spezielle Geburtshilfe, Perinatologie und ist Experte im Bereich Urogynäkologie.

21.12.2017

Für alle, die das Plätzchenbacken noch nicht geschafft haben, wird es höchste Eisenbahn. Was das traditionelle Gebäck zum Augenschmaus macht, weiß Stephanie Vietmeyer, Marketingfrau bei Pickerd.

23.12.2017