Navigation:
In der Notaufnahme des Krankenhauses Großburgwedel soll die Notdienst-Sprechstunde eingerichtet werden. 

In der Notaufnahme des Krankenhauses Großburgwedel soll die Notdienst-Sprechstunde eingerichtet werden. 
© Stefan Gallwitz

Großburgwedel

Großburgwedel bekommt die Notdienst-Sprechstunde

Wer außerhalb regulärer Praxisöffnungszeiten den Arzt braucht, wird wahrscheinlich ab Juli 2018 die neue Notdienst-Sprechstunde der Kassenärzte im Krankenhaus Großburgwedel ansteuern müssen.

Großburgwedel.  Schriftlich ist der Beschluss noch nicht kommuniziert, aber in den Gremien der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen (KVN)  ist die verbindliche Entscheidung jetzt gefallen: Die bisherigen drei Notdienst-Bezirke Burgwedel/Isernhagen, Langenhagen und Wedemark sollen zusammengelegt und die Notdienst-Sprechstunde im Krankenhaus Großburgwedel etabliert werden. Auch Langenhagen war dafür als Standort im Gespräch gewesen. 

Das Votum für Großburgwedel als zentrale Anlaufstelle für Patienten aus allen vier Kommunen hat der Sprecher der KVN-Bezirksstelle Hannover, Bernhard Specker, am Mittwoch auf Anfrage bestätigt. „Für organisatorische Maßnahmen werden wir etwas Vorlaufzeit brauchen“, erklärte er. Möglicherweise würden Umbauten im Bereich der Notaufnahme des Krankenhauses Großburgwedel erforderlich.  „Wir peilen einen Start für den 1. Juli 2018 an“, so Specker.

Hausärtzlicher Notdienst in der Notaufnahme: „Bewährtes Modell“

In der hannoverschen Zentrale des Klinikums Region Hannover (KRH), zu dem das Großburgwedeler Krankenhaus gehört, war am Mittwoch eine schriftliche Benachrichtigung über das KVN-Votum noch nicht eingegangen. Aber  KRH-Sprecher Steffen Ellerhoff bestätigte: „Es ist richtig, dass wir uns mit der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen in Gesprächen befinden, um zu erörtern, inwieweit es möglich ist, eine Bereitschaftsdienstpraxis an unserem Krankenhaus anzubieten.“ 

Dies sei ein bundesweit bewährtes und an vielen KRH-Standorten etabliertes Modell – unter anderem im Klinikum Siloah in Hannover wie auch in den Krankenhäusern in Gehrden, Neustadt und Lehrte. Dort ist die KVN-Notdienstpraxis jeweils mittwochs und freitags von 17 bis 21 Uhr sowie wochenends und feiertags von 10 bis 14 und von 17 bis 20 Uhr geöffnet. 

Klinikum begrüßt die Pläne der KVN

Ellerhoff: „Diese Variante hat den Vorteil, dass die hilfebedürftigen Patienten nur eine Anlaufstelle haben.“ Mit Anliegen, mit dem sie zu regulären Praxisöffnungszeiten zu ihrem Hausarzt gehen würden, seien sie in der Bereitschaftsdienstpraxis richtig. Dort sollen die insgesamt circa 170 niedergelassenen Ärzte des zusammengelegten Notdienst-Bezirks die Bereitschaft für die rund 130.000 Einwohner der vier Kommunen  sicherstellen. 

Patienten mit einem gesundheitlichen Problem, das darauf hindeutet, dass eine stationäre Versorgung notwendig ist, seien sie in der Notaufnahme des Krankenhauses richtig, erläuterte Ellerhoff.  Das KRH habe die Erfahrung gemacht, dass sich durch die örtliche Nähe beider Angebote eine besser abgestimmte und für die Patienten zielführende Versorgung anbieten lasse.

KRH: Wasserdampf löste Brandmelder aus

Nach einem Wasserschaden am Vortag  lief am Mittwoch der Dienst in der Notaufnahme des Krankenhauses an der Fuhrberger Straße wieder normal. In der Nacht zum Reformationstag hatte sie sich für eine Stunde abmelden müssen, weil die Brandmeldeanlage einen Alarm ausgelöst hatte. Über die Ursache konnte KRH-Sprecher Ellerhoff keine genauen Angaben machen. „Einen Brand konnten wir nicht feststellen“, sagte er. Möglicherweise sei im Keller unter der Notaufnahme ein heißer Motor mit Wasser in Berührung gekommen und Wasserdampf habe den Brandmelder ausgelöst. 40 Zentimeter tief stand das Wasser in diesem Kellerraum, nachdem zwei Aggregate gleichzeitig ausgefallen waren, deren Aufgabe es Ellerhoff zufolge war, Kühlwasser aus der zentralen Sterilisation in die Kanalisation zu pumpen. 

 

Von Martin Lauber


Anzeige

Burgwedel ist ...

  • ... eine Stadt im Nordosten von Hannover, die aus sieben Stadtteilen besteht und mehr als 20.000 Einwohner hat
  • ... schuldenfrei (!)
  • ... die Heimat von Martin Kind, Präsident von Hannover 96
  • ... Sitz der Drogeriemarktkette Rossmann
  • ... Geburtsort von Schauspielerin Bettina Zimmermann
  • ... 6x pro Woche Thema in der Nordhannoverschen Zeitung, die als Heimatzeitung in Burgwedel der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.