Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Good News singt Gosples aus Cottbus und Schweden
Region Burgwedel Nachrichten Good News singt Gosples aus Cottbus und Schweden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 06.12.2017
Der Gospelchor Good News präsentiert sich im stimmungsvollem Adventskonzert gut aufgelegt. Zweimal ist er am ersten Advent-Wochenende in Altwarmbüchen zu hören. Quelle: Patricia Chadde
Anzeige
Altwarmbüchen

 Für die 200 Zuhörer des Adventskonzertes von Good News gibt es ein Programm mit Klassikern, wie „Hört ihr Engel helle Lieder“. Auch das schwedische Werk „Jul, Jul, stralende Jul“ , von einer Sängerin des Gospelchores aus ihrer schwedischen Heimat mitgebracht, erklingt. Ebenso wie „Let me fly“, das aus der Feder von Kevin Traeger stammt, den die stimmstarken und aufgeschlossenen Iserhagener während einer Chorfreizeit mit Cottbusser Sängern kennen gelernt hatten.

Programm bietet klassische und ganz persönliche Stücke

Die unbeschwerte Kombination von traditionellen und ganz neuen Stücken, persönlichen Lieblingen und flottem Pops findet das bunt gemischte Publikum super. Aber die gute Laune des Konzerterlebnisses fängt am Sonnabendabend schon beim ersten der beiden Gastspiele beim Betreten der St.-Christophorus-Kirche an. 

Beste Stimmung ab der Kasse

Annalisa Unger und Mario Panizza sitzen strahlend an der Kasse, hinter der Theke hantieren zwei Herren mit Vornamen Harald, deren Frauen gleich ihre Stimme erheben werden, und füllen gern Prosecco nach. Auf geschmückten Stehtischen ist Knabberzeug platziert und Good-News-Mitglied Antje Spriewald lässt ihren Gesprächspartner wissen: „Singen macht glücklich – vor allem in so einer tollen Gemeinschaft, wie wir es sind.“ Ein bisschen Lampenfieber ist natürlich auch dabei, schließlich ist so ein Konzert etwas Besonderes.  

Gute Laune garantiert 

Da kann der Vorsitzende des Gospelchors Good News Isernhagen nur nicken, denn Andreas Schute hat beim Chorsingen seine Frau kennen und lieben gerlernt. Bei so viel positiver Energie kann das Konzert nur gelingen. Schon nach den ersten Tastenklängen von Helge Adam am Piano füllt andächtige Stille, gepaart mit beseelter Stimmung, den Kirchenraum. 

Vüllgraf schreibt Pop-Medley aus Beatles-Songs

Neben einem zwölfminütigen Beatles-Medley aus der Feder von Chorleiter Björn Vüllgraf, der haupterbuflich im Polizeiorchester Niedersachsen tätig ist, wird das Publikum zum Ende des Konzertes mit dem Lied vom Sandmännchen in die Nacht zum ersten Advent entlassen. Ein bisschen wirkt es, als würden die Menschen nach Hause schweben – denn das Konzert war wie ein bunter Teller unterm Christbaum: eine Kombination wundervoller Melodien, die von einem mitreißenden Chor ganz bezaubernd präsentiert wurden.

Von Patricia Chadde

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Um 12 Uhr mittags sitzen Irmgard und Fritz-Gerald Thies noch gemütlich in ihrer Küche und löffeln Suppe. Dank 20 Mitstreitern aus der Nachbarschaft und dem Freundeskreis gibt es gleich Theater. 

02.12.2017

Eine 34-Jährige hat am Sonnabend gegen 2 Uhr einen Brand verursacht: Sie hatte Gegenstände auf dem eingeschalteten Saunaofen abgelegt. Diese fingen – wie das Bedezimmer – Feuer.

02.12.2017

Ein Diebestrio wurde am Freitag im Baumarkt Hornbach in Altwarmbüchen beim Werkzeug-Diebstahl beobachtet, konnte seine Verfolger aber abschütteln.

01.12.2017
Anzeige