Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Gemeinde verkauft Einfamilienhaus
Region Burgwedel Nachrichten Gemeinde verkauft Einfamilienhaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 17.12.2017
Dieses Haus am Waltersweg in H.B. will die Gemeinde Isernhagen veräußern. Quelle: Gemeinde Isernhagen
Anzeige
Isernhagen H.B

 Rathaus, Bauhof, Schulen, Kitas, Feuerwehrhäuse: Die Gemeinde nennt eine ganze Reihe von Gebäuden ihr Eigen. Ein Einfamilienhaus passt da nicht so recht ins Portfolio der Zweckbauten – und deshalb will sich das Rathaus auch schnell wieder trennen vom Haus am Waltersweg in Isernhagen H.B.

1957 errichtet, verfügt das Haus, das die Gemeinde bis vor kurzem auf ihrer Internetseite angeboten hatte und für das mittlerweile der Besichtungstermin stattgefunden hat, über 119 Quadratmeter Nutzfläche. Allerdings droht wohl die Abrissbirne oder zumindest eine Grundsanierung – der Verfasser des Energieausweises sieht das Haus beim jährlichen Energiebedarf im tiefroten Bereich. Doch Grundstücke in Isernhagen sind heiß begehrt, und so haben die 756 Quadratmeter Fläche ihren Preis: Die Gemeinde hat das Mindestgebot auf 250.000 Euro festgesetzt.

Die Gemeinde hatte das in den Sechzigerjahren in Erbbaurecht vergebene Grundstück von den Erben der ehemaligen Hausbewohner zurückgenommen. Selbst hatten diese kein Interesse daran. Die Gemeinde hatte das Haus gekauft, um es zu Zeiten der Flüchtlingswelle als Wohnraum bereitzuhalten. Zuletzt hatte es dann leer gestanden.

Von Frank Walter

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit Einschränkungen darf in der Thönser Mitte bald gebaut werden: Für zwei Fünf-Familien- und zwei Doppelhäuser auf dem einstigen Hof Neber  hat die Region grundsätzlich grünes Licht gegeben.

16.12.2017

Flüchtling zu sein, ist bei der Wohnungssuche ein Riesen-Handicap. Mit einem Wohn-Zertifikat will die Stadt Burgwedel ihre Chancen verbessern. Die Region Hannover fördert das Projekt.

16.12.2017

Die Großburgwedelerin Heidrun Schlieker erhält den mit 10.000 Euro dotierten Fritz-Reuter-Preis für ihre Kinderbücher und Unterrichts-Anleitungen für Pädagogen. Der Preis wird im Mai überreicht.

15.12.2017
Anzeige