Navigation:
Die Polizei sucht nach einem Unfall auf der L 383 am Oldhorster Kreisel Zeugen.

Die Polizei sucht nach einem Unfall auf der L 383 am Oldhorster Kreisel Zeugen.
© Archiv

Burgwedel

Schild überfahren und die Flucht ergriffen

Nach einem Unfall vor dem Oldhorster Kreisel sucht die Polizei Zeugen: Wer steuerte den Mercedes, der nicht mehr fahrbereit am Straßenrand zurück gelassen wurde?

Burgwedel.  Wahrscheinlich auf dem ersten Schnee des Jahres hat ein schwarzer Mercedes auf der Landstraße 383 unmittelbar vor dem Oldhorster Kreisel zuerst ein Verkehrsschild überfahren und ist anschließend auf der begrünten Mittelinsel gelandet. Trotzdem ging die Fahrt zunächst weiter Richtung Großburgwedel – aber nach 50 Metern wurde das nicht mehr fahrbereite Fahrzeug dann doch am rechten Straßenrand zurück gelassen.

Gemeldet hat die Polizei den Unfall, der sich bereits zwischen Sonnabend, 20 Uhr, und Sonntagmorgen um 5.45 Uhr ereignete, erst am Montag. Gesucht werden Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können. Sie werden gebeten, sich unter Telefon (05139) 9910 mit dem Kommissariat Großburgwedel in Verbindung zu setzen.  Dieses teilte mit, dass der Mercedes vermutlich sei der Mercedes von einer 24-Jährigen gelenkt worden sei.

Von Martin Lauber


Anzeige

Burgwedel ist ...

  • ... eine Stadt im Nordosten von Hannover, die aus sieben Stadtteilen besteht und mehr als 20.000 Einwohner hat
  • ... schuldenfrei (!)
  • ... die Heimat von Martin Kind, Präsident von Hannover 96
  • ... Sitz der Drogeriemarktkette Rossmann
  • ... Geburtsort von Schauspielerin Bettina Zimmermann
  • ... 6x pro Woche Thema in der Nordhannoverschen Zeitung, die als Heimatzeitung in Burgwedel der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.