Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Rohrbruch verzögert Freigabe der K 119
Region Burgwedel Nachrichten Rohrbruch verzögert Freigabe der K 119
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 02.09.2018
Ein Mitarbeiter der Firma Matthäi setzt die Flex an – ... und aus der Mitte entspringt ein Fluss. Quelle: Martin Lauber
Engensen

 Er ist noch nicht mal abgekühlt, der frische Asphaltbelag ist erst am Vormittag vier Zentimeter dick aufgetragen worden. Die Beule verheißt nichts Gutes: Bauleiter Frank Wöhlecke lässt einen seiner Männer die Flex ansetzen – und als dieser die Trennscheibe wieder herauszieht, sprudelt Wasser aus der Kreisstraße 119. Das wars dann mit der geplanten vorzeitigen Öffnung der Engenser Ortsdurchfahrt am kommenden Montag nach fast zehn Monaten Bauzeit. Ein Rohrbruch unter der Thönser Straße hat diese Pläne am Donnerstagnachmittag zunichte gemacht.

Nils Nitschke ist für den Wasserverband Nordhannover (WVN) der Erste vor Ort. „Das ist definitiv ein Rohrbruch“, diese Diagnose steht für den Verbandsingenieur sofort fest. Betroffen sei eine 250-er Transportleitung aus Beton – „Erstausbau“, weiß er. Das bedeutet: Die Leitung stammt wahrscheinlich aus den 50-er oder 60-er Jahren.

Vormittags hatte die Thönser Straße zwischen Ortsausgang und der Bäckerstraße in zwei Durchgängen eine neue Teerdecke bekommen. Zwei Vibrationswalzen fuhren hinter dem Asphaltfertiger über die Schadstelle – und der Boden bebte mächtig. Nitschke hält die Vibration der schweren Fahrzeuge „mit ziemlich hoher Wahrscheinlichkeit“ für die Ursache des Rohrbruchs.

Bis der kaputte Robrabschnitt abgeschiebert war – Wasserkunden waren laut Nitschke nicht betroffen – drückte das Frischwasser mit 6,5 bar Druck nach oben; zuerst neben der Fahrbahn durchs Erdreich, während sich gleichzeitig eine große wandernde Blase unter dem Asphalt bildete. Nach dem Schnitt mit der Flex plätscherte es aus der frischen Straßendecke. Am Freitagvormittag wird diese nun wieder – etwa in Höhe der Einmündung der Silberkuhlenstraße - geöffnet, um die Wasserleitung zu reparieren. Der ursprünglich für den 4. September geplante Termin für die Abnahme der sanierten Kreisstraße ist nicht zu halten, darüber waren sich am Donnerstagnachmittag Straßenbauer und die Leute vom WVN einig.

Dabei wollte das Verdener Tiefbauunternehmen Matthäi am Freitag nur noch die Einmündungen der Silberkuhlen- und der Bäckerstraße fertigstellen und dann abrücken. „Am Montag mache ich auf“, das hatte noch morgens um 9 Uhr Bauleiter Wöhlecke verkündet. Seit November war er mit einem meist sechsköpfigen Bautrupp in Engensen vor Ort. Sieben Wochen lang wurde der Straßenbau durch scharfen Frost komplett ausgebremst. Jetzt schien alles bis auf die Markierungen fertig, inklusive des neu gepflasterten Gehweges auf der Nordseite quer durchs ganze Dorf und zweier neuer Inseln in der Kreisstraße 119 an beiden Ortseingängen, wo jeweils die Radwege auf die Fahrbahn eingefädelt werden.

Fast zehn Monate lang mussten Pendler und Einwohner mit teilweise weiträumigen Umleitungen leben – zumal, seit gleichzeitig die B 3 saniert wird. Der Abschluss der 1,4 Millionen Euro teuren Sanierung der Ortsdurchfahrt war für den Sommer vorgesehen. Allerdings könne es zu Verzögerungen kommen, das hatte die Regionsverwaltung im Januar gemeldet. Diese Verzögerungen hatten Wöhlecke und sein Trupp wieder aufgeholt. Bis Donnerstag.

Von Martin Lauber

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Nachrichten Burgwedel/Isernhagen/Wedemark - 3,5 Prozent Arbeitslose im Norden

3,5 Prozent: Nirgendwo ist die Arbeitslosigkeit im Laufe des letzten Jahres stärker zurück gegangen als in den Kommunen Burgwedel, Isernhagen und Wedemark.

30.08.2018

Schon ab Sonnabendnachmittag feiert die CDU Großburgwedel am 1. September ihr Hoffest. Auf Musikfreunde wartet abends ein Liveauftritt von „The Voice of Germany“-Teilnehmerin Louisa Jones.

02.09.2018

Traditioneller Termin: Für Wettmars Weihnachtsmarkt am ersten Adventssonntag auf dem Ebelingshof können sich Vereine und Aussteller bereits jetzt anmelden.

29.08.2018