Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten CDU-Chef Fredermann mit neuen Aufgaben im Landtag
Region Burgwedel Nachrichten CDU-Chef Fredermann mit neuen Aufgaben im Landtag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 20.12.2017
Der neue Vorstand der CDU Burgwedel Claudia Brunke, Bianca Rosenhagen, Julius Torben Stamkort, Ingrid Kalmus, Babette Zühlke-Thümler, Christoph Hanne, Marc, Sinner, Heinrich Gleue, Rainer Fredermann, Michael Nözel, Sebastian Müller, Joachim Schrader. Es fehlen Dr. Julia Rohwer und Ortrud Wendt. Quelle: privat
Anzeige
Burgwedel

 2018 geht die CDU-Veranstaltungsreihe „Talk am See“ weiter. Das hat Rainer Fredermann nach seiner Wiederwahl als Vorsitzender  des CDU-Stadtverbandes Burgwedel angekündigt. Der 58-Jährige, der im Oktober sein Landtagsmandat verteidigte, wurde jetzt für eine dritte Amtszeit an die Spitze eines auch sonst kaum veränderten Parteivorstandes gewählt. Mit Christoph Hanne aus Wettmar und – neu – Marc Sinner aus Engensen stehen ihm zwei Stellvertreter zur Seite.  Schatzmeisterin Claudia Brunke und Schriftführerin Julia Rohwer treten mit ihm eine weitere Amtszeit an.

Fredermann freut sich über die „gute Mischung von Jung und Alt sowie von Mann und Frau“ und die Beteiligung fast aller Ortsverbände – besonders  mit Blick auf die Beisitzer Heinrich Gleue (Fuhrberg), Ingrid Kalmus (Großburgwedel), Sebastian Müller (Großburgwedel), Michael Nözel (Wettmar), Bianca Rosenhagen (Kleinburgwedel), Joachim Schrader (Engensen) und Ortrud Wendt (Großburgwedel). Neue Mitgliederbeauftragte sind Babette Zühlke-Thümler (Großburgewedel) und Julius Torben Stamkort (Kleinburgwedel).

Als Landtagsabgeordneter warten auf den Wettmarer  nun mehr Aufgaben als in seiner ersten Wahlperiode.  Als Mitglied des Innenausschusses wird Fredermann sein Sprecheramt in Brand- und Katastrophenschutzfragen weiterführen, hinzu kommt der Medien-Ausschuss. „Das ist Neuland für mich“, räumt er ein.

Genauso neu für den 58-Jährigen, der auch Burgwedels  Rat und der  Regionsversammlung angehört, ist sein Amt im Präsidium des Landtages. Formell „Schriftführer“, gehe es darum, die Landtagspräsidentin und ihre Stellvertreter bei der Leitung des Plenarsitzungen zu unterstützen, etwa bei namentlichen Abstimmungen die Abgeordneten einzeln aufzurufen, erklärt Fredermann Jeweils zwei „Schriftführer“ sitzen links und rechts hinter dem Sitzungsleiter. Der Wettmarer hat somit auch im Wortsinne eine herausgehobene Position im Landtag – „eine ehrenvolle Aufgabe“, wie er findet, zu der bisweilen auch Repräsentation gehöre.

Von Martin Lauber

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Halter eines Mercedes Benz muss sich zwei Nächte hintereinander über die Beschädigung seines Wagens ärgern. Unterdessen scheitert Einbruch in Geschäft.

20.12.2017

Ortsrat und Schützen, Schulförderverein, TSV und Seniorenheim: Auf Kleinburgwedels familiärem Weihnachtsmarkt am dritten Adventswochenende hat Kommerz keine Chance.

20.12.2017

Strafanzeigen wegen Fahrens ohne Führerschein, unerlaubten Führens eines Autos und Fahrerflucht: Das sind die Konsequenzen für zwei 14- und 16-Jährige, die sich ein Auto „ausgeliehen“ hatten.

20.12.2017
Anzeige