Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Teddy-Docs vom DRK behandeln in Kleinburgwedel
Region Burgwedel Nachrichten Teddy-Docs vom DRK behandeln in Kleinburgwedel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:50 31.05.2018
Im Juni 2017 waren die Teddy-Docs das erste in der Grundschule Kleinburgwedel, um Kuschelbären medizinisch zu versorgen. Quelle: Jarolim-Vormeier (Archiv)
Anzeige
Kleinburgwedel

Das Teddy-Krankenhaus des DRK Burgwedel macht Halt in der Grundschule Kleinburgwedel. Nach der riesigen Resonanz im letzten Jahr werden sich - wieder in Kooperation mit der offenen Ganztagsschule - am Sonnabend, 9. Juni, die Stationstüren der Spezialklinik zwischen 14 und 17 Uhr öffnen. „Frisch aus der Forschung“ habe das Rotkreuz-Team neue Behandlungsmethoden dabei, scherzt DRK-Sprecher Holger Bruns.

Die Teddy-Docs kommen zum Abschluss einer Projektwoche. Aber nicht nur die Grundschüler dürfen Plüschpatienten mitbringen, alle Interessenten sind willkommen, sagt Ute Kricks vom DRK. Ein Flohmarkt und eine weitere Benefizaktion gehören zum Rahmenprogramm und lohnen ebenfalls den Besuch. Der Erlös soll der Schulspeisung an einer kleinen Grundschule in Bulgarien zugute kommen, die der Ortsverein Burgwedel des Deutschen Roten Kreuzes schon seit Jahren unterstützt. mal

Von Martin Lauber

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Aschenbrödel putzt sich: Der Würmsee, den die Stadt seit 2016 systematisch attraktiver macht, bekommt 2019 einen sehenswerten, 200.00 Ero Erlebnispfad.

02.06.2018

Daten aus dem Erdgasfeld Thönse werden ausgewertet und eine riesige Erdwärmepumpe simuliert: Studenten der TU Clausthal wollen wissen, was Burgwedel zur Energiewende beitragen kann.

02.06.2018

In der Gewitternacht zum Mittwoch ist ein Blitz in den First eines Wohnhauses in Fuhrberg eingeschlagen. Binnen einer halben Stunde hatte die Ortsfeuerwehr den Brand im Griff.

30.05.2018
Anzeige