Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Großes Interesse an Glasfaser-Internet in Thönse
Region Burgwedel Nachrichten Großes Interesse an Glasfaser-Internet in Thönse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 03.03.2019
Das Interesse an Turbo-Internet in Thönse ist riesig: Rund 20 Interessenten mussten die Info-Veranstaltung der Deutschen Glasfaser von draußen verfolgen. Im Feuerwehrhaus war einfach kein Platz mehr. Quelle: Thomas Oberdorfer
Thönse

Einen solchen Andrang hatten die Mitarbeiter der Deutschen Glasfaser auch noch nicht erlebt: Bei der Info-Veranstaltung in Thönse reichte am Mittwochabend der große Raum im Feuerwehrhaus bei weitem nicht aus, um alle Interessenten fürs Turbo-Internet im Ort aufzunehmen. Für 20 Personen gab es einfach keinen Platz mehr in dem Gebäude, sie blieben vor der Tür stehen.

Über 100 Zuhörer bei Info-Veranstaltung zu Glasfaserausbau

Aber auch dafür fand sich schließlich noch einen Lösung. Kurzerhand wurden die Fenster des Raums geöffnet und etliche Thönser verfolgten den Vortrag von Thomas Breer vom Weg vor dem Feuerwehrhaus. „So etwas haben wir auch noch nicht erlebt“, erklärte der für Burgwedel zuständige Projektleiter der Deutschen Glasfaser. Damit waren deutlich mehr als 100 Zuhörer zu der Veranstaltung in die Bruchstraße gekommen. Das überraschte dann auch Breer. „Aus Erfahrung wissen wir, dass durchschnittlich zehn Prozent der Bewohner eines Ausbaugebietes zu unseren Auftaktveranstaltungen kommen. Das wären 60 Gäste gewesen.“ Die Deutsche Glasfaser rechnet für Thönse mit 600 Haushalten.

Für Ausbau werden 1680 Verträge benötigt

Diese Zahl ist übrigens für das Erreichen der Zielvorgabe des Unternehmens nicht unwichtig. Nur wenn 40 Prozent der Haushalte in Engensen, Fuhrberg, Kleinburgwedel, Thönse und Wettmar bis Ende Mai einen Vertrag mit der Deutschen Glasfaser abschließen, wird das Unternehmen ein Glasfasernetz in den Ortschaften aufbauen. „Das wären zusammengerechnet 1680 Verträge für die fünf Dörfer“, sagte Breer.

Das Unternehmen geht von 4200 Haushalten in den geplanten Ausbaugebieten aus. Eingerechnet in diese Zahl sind nur Wohnungen, in denen aktuell Menschen leben oder leben könnten. „Wir haben keine Häuser mitgezählt, die derzeit in Bau oder sogar erst in Planung sind“, erläuterte er. Um möglichst genaue Zahlen zu bekommen, waren Mitarbeiter des Unternehmens im Vorfeld durch die Ortschaften gegangen und haben eine Bestandsaufnahme gemacht.

Info-Tour durch die Ortschaften ist beendet

Mit der Veranstaltung in Thönse beendete das Technologieunternehmen nun seine Info-Tour durch die fünf Burgwedeler Ortsteile.

Das neue Turbo-Internet: Die wichtigsten Fragen und Antworten

Wie schnell wird das neue Internet? Wann ist es verfügbar? Und was wird es kosten? Hier finden Sie alle Antworten auf die wichtigsten Fragen zum neuen Glasfaser-Kabel-Internet in Burgwedel.

Von Thomas Oberdorfer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Ole Deele in Großburgwedel behält für ein weiteres Jahr ihren Michelin-Stern. Das gab der Gourmet-Führer bekannt. Insgeheim hatte Chefin Elfrun Kühn jedoch auf einen zweiten Stern gehofft – und kritisiert das Urteil im Guide Michelin.

02.03.2019

Welche Berufsausbildungen werden in der Stadt Burgwedel angeboten? Die zweite Auflage der Ausbildungsmesse Startklar am Gymnasium und der Oberschule Burgwedel stellte am Mittwoch klar: Karriere machen, das geht auch abseits der Landeshauptstadt Hannover.

02.03.2019

Lange wurde das neue Gymnasium Großburgwedel geplant. Am Mittwoch hat die Stadt den ersten Vertag unterschrieben und damit den Startschuss für das Projekt gegeben. Ein Berliner Büro plant die Sanierung der Schule.

02.03.2019