Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Gedächtnistraining macht Senioren Spaß
Region Burgwedel Nachrichten Gedächtnistraining macht Senioren Spaß
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:58 12.02.2019
Der Spaß in der Gruppe steht im Vordergrund für Ursula Krebs (von links), Anne Wolny und Gisela Maring. Quelle: Gabriele Gerner
Großburgwedel

„Stellen Sie sich vor, Sie waren gestern Abend auf einer Feier. Da haben Sie drei Männer und vier Frauen kennengelernt“, sagt Diplom-Pädagogin Elisabeth Geib-Kayser zu den Teilnehmern im Gedächtnistraining-Kurs in der Seniorenbegegnungsstätte (SBB). „Schreiben Sie sich die Namen bitte nicht auf, sondern merken Sie sich diese: Da waren Daniela, Nico und Jürgen. Und dann haben Sie Susanne getroffen, haben mit Gebhard gesprochen, und danach kam noch Vera und zum Schluss Claudia.“

Sind seit vielen Jahren mit Spaß und Begeisterung dabei: Ursula Krebs (von links), Anne Wolny, Gisela Maring und Sigrid Becker. Quelle: Gabriele Gerner

Geistig rege bleiben, etwas Neues lernen und Spaß in einer netten Gemeinschaft haben – diese Gründe sind ausschlaggebend für die Teilnahme am Gedächtnistraining. „Ich bin seit 16 Jahren dabei“, sagt die 78-jährige Sigrid Becker aus Großburgwedel. „Mit dem Beginn des Rentnerdaseins wollte ich irgendetwas Neues anfangen.“ Anne Wolny aus Engensen ist mit 67 Jahren die jüngste in der Runde. „Ich hatte mich schon als Berufstätige darauf gefreut, als Rentnerin hierbei sein zu können.“ Die Großburgwedelerin Gisela Maring (72) ergänzt: „Dies ist einfach eine sehr nette Gruppe.“ Bei Geburtstagen, fügt sie hinzu, werde in der Runde Kuchen gegessen – und manchmal gäbe es auch einen Eierlikör.

Zunehmende Vergesslichkeit im Alter oder gar die Sorge vor Demenz sind in dieser fröhlichen Gruppe kein Thema. „Ach, das darf man alles nicht so ernst nehmen“, sagt eine Teilnehmerin energisch. Elisabeth Geib-Kayser berichtet von einer Frau, die kürzlich aus Versehen das Auto des Nachbarn vom Eis freigekratzt hatte, weil sie dachte, es wäre ihr Wagen. Es folgt allgemeines Gelächter. Danach leitet die Gedächtnistrainerin über zum nächsten Thema: Wissenswertes rund um die Kartoffel – darunter auch Sprichwörter und Redewendungen.

„Das schult die Konzentration und die Kreativität“

Nach einem Gedicht von Erich Kästner folgt eine Wortfindungsübung. „Das schult die Konzentration und die Kreativität“, weiß die Leiterin. Die Teilnehmer beugen sich über ihre Hefte, im Raum herrscht konzentrierte Stille, lediglich die Bewegung der Stifte auf dem Papier ist zu hören. Nach einigen Minuten präsentieren die Senioren, die eine Lösung gefunden haben, ihre Ergebnisse. Wem nichts eingefallen ist, der wird nicht bloßgestellt. „Hier muss sich niemand schämen, etwas nicht zu können“, sagt die Teilnehmerin Herta Ruff.

Wortspiele, Wortketten, Merk- und Rechenübungen wechseln sich ab. Spiele wie „Stadt – Land – Fluss“ und „Ich packe meinen Koffer“ sind der Klassiker. Und am Ende der Stunde der Stunde fragt Geib-Kayser: „Wie hießen noch einmal die Personen, die Sie auf der Feier getroffen haben?“

Es gibt vier Gedächtnistraining-Kurse in der SBB, Gartenstraße 10 in Großburgwedel: Montags von 10 bis 11 Uhr, montags von 11.15 bis 12.15 Uhr, dienstags von 11.15 bis 12.15 Uhr und mittwochs von 10.30 bis 11.30 Uhr. Die Teilnahme ist kostenlos. Wer Interesse hat, einmal eine Schnupperstunde mitzumachen, kann sich erkundigen unter Telefon (05139) 894169.

Von Gabriele Gerner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Polizei sucht Zeugen für eine Sachbeschädigung im Großburgwedeler Gewerbegebiet: Am Sonntagabend haben dort zwei bisher unbekannte Männer mutwillig gegen einen Transporter getreten. Es entstand ein Schaden im Wert von 1000 Euro.

11.02.2019

Die Digitalisierung der Burgwedeler Schulen und dringend erforderlicher, bezahlbarer Wohnraum in der Stadt: Das waren die Hauptthemen, über die beim SPD-Neujahrsempfang am Sonntag in Großburgwedel diskutiert wurde.

11.02.2019

Berufstätige Eltern haben die Möglichkeit, ihre Kinder im Grundschulalter in der ersten Osterferienwoche von der Stadt betreuen zu lassen. Täglich von 8 bis 16 Uhr stehen pädagogische Fachkräfte dafür bereit. Pro Kind werden 90 Euro für die ganze Woche fällig. Anmeldungen sind ab sofort möglich.

11.02.2019