Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Freibad wegen Erdkabel-Defekts geschlossen
Region Burgwedel Nachrichten Freibad wegen Erdkabel-Defekts geschlossen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 31.08.2018
Eine Tafel am Eingang des Freibads informiert über die derzeitige Schließung. Quelle: Gabriele Gerner
Großburgwedel

Endlich wieder Temperaturen weit über 20 Grad, für Mittwoch ist bestes Badewetter angekündigt – doch das Freibad Großburgwedel ist geschlossen. Ein Defekt in einem Erdkabel legt die komplette Schwimmbad-Technik lahm.

Weder die automatische Chlorung noch die Wasserpumpen funktionieren am Dienstagmittag. Auch Licht und Warmwasser gibt es nicht. Wann Gäste das Bad wieder nutzen können, ist noch nicht abzusehen. Noch läuft die Saison gut vier Wochen lang. Nach derzeitigem Stand soll das Bad erst am 30. September abends schließen. „Sollte das Wetter mitspielen, könnte man darüber nachdenken, die Saison Anfang Oktober noch ein paar Tage auszudehnen“, sagt Götz Gero Moeller, Hauptamtleiter im Rathaus.

„Am Sonntagabend gegen 19 Uhr, eine Stunde vor Schließung des Badbetriebs, flog eine Sicherung im Hauptschalter heraus“, berichtet Schwimmmeister Frank Roßberg. Von dem daraufhin einsetzenden Alarm bekamen die Badegäste zwar nichts mit. „Die Leute mussten sich beim Duschen aber plötzlich mit kaltem Wasser begnügen“, so R0ßbergs Kollege Christos Diamantidis.

„Wir mögen das Schwimmbad lieber voll“

„Aufgrund eines technischen Defekts muss das Freibad bis auf weiteres geschlossen bleiben“, heißt es deshalb auf der Website der Stadt. Am Eingang des Bades weist ein mit Kreide beschriftetes Schild darauf hin, dass das Bad derzeit nicht besucht werden kann. Immer wieder muss Frank Roßberg enttäuschte Badegäste abweisen. „Wann kann man denn wieder hier schwimmen?“, fragt eine Frau mittleren Alters, als sie das Schild am Eingang sieht. „Das können wir noch nicht sagen“, bedauert Schwimmmeister Roßberg. Auch er und seine Kollegen hadern mit der Situation. „Wir würden lieber mit Gästen arbeiten, als uns die Zeit mit Reparatur- und Reinigungsarbeiten zu vertreiben“, sagt Roßbergs anderer Kollege Nick Rau. Roßberg nickt und meint: „Wir mögen das Schwimmbad lieber voll.“

Voll war es in letzter Zeit sehr. Schon Ende Juli sah es noch danach aus, dass das Freibad in diesem Jahr einen Besucherrekord erreichen würde. „Auch nach Ende der Ferien hatten wir oft bis zu 300 Badegäste täglich“, meint Frank Roßberg. Er vermutet: „Das könnte gut sein, dass wir in diesem Jahr ein Rekord-Ergebnis an Besucherzahlen erzielen.“ Mit dieser Entwicklung war Anfang des Sommers nicht zu rechnen gewesen: Seit Juni sorgte die Sperrung der Sprunganlage besonders beim jüngeren Publikum für Verdruss. Doch das durchgehend heiße Wetter trieb die Massen dann den ganzen Sommer über doch in das Freibad – auch ohne Ein- und Drei-Meter-Sprungbrett.

Wann das Bad jetzt wieder für den Schwimmbetrieb öffnet, steht momentan noch in den Sternen. „Der Kurzschluss auf dem Erdkabel wurde lokalisiert“, sagte Jens Hungerland, bei der Stadt Burgwedel zuständig für die technische Gebäude-Ausstattung, am Dienstagnachmittag. Am Mittwoch soll, so Hungerland, das Kabel an der betroffenen Stelle freigelegt werden. Die darauffolgenden beiden Tage sind für Reparaturarbeiten an dem Kabel vorgesehen. „Im nächsten Schritt müssen die defekten Teile im Schaltschrank ausgewechselt werden.“ Wie lange das dauert, hängt von der Lieferzeit der Spezialteile ab.

„Sobald wir wissen, wann Besucher im Schwimmbad wieder ihre Bahnen ziehen können, werden wir das auf der Homepage der Stadt unter www.burgwedel.de mitteilen“, sagt Hauptamtleiter Götz Gero Moeller.

Von Gabriele Gerner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Konrad Gut, Gründer und langjähriger Vorsitzender der Brasilien-Uganda-Hilfe, ist tot. Der Großburgwedeler starb 82-jährig nach einem längeren Klinikaufenthalt.

28.08.2018

Er mit Zylinder, sie ganz in Weiß: Vor genau 60 Jahren heirateten Erika und Paul Neumann in Großburgwedel.

28.08.2018

Mit Marilyn Monroe und Jane Russel kehrt Burgwedels Kinoinitiative Classic Cinema aus der Sommerpause zurück und zeigt am 14. September im Amtshof den Spielfilm „Blondinen bevorzugt“. Der Kartenvorverkauf läuft.

28.08.2018