Navigation:
Sparkassen-Maskottchen Max Moorfrosch begletitet Mara (7, von links), Nina (11) und Emma (7) zum Schalter.

Sparkassen-Maskottchen Max Moorfrosch begletitet Mara (7, von links), Nina (11) und Emma (7) zum Schalter.
© Martin Lauber

Burgwedel

Banken: Sparen ist bei Kindern kein Auslaufmodell

Das gute alte Sparbuch ist bei Kindern nicht out – behaupten zumindest die Geldinstitute in Großburgwedel. Sie rechnen am schulfreien 30. Oktober mit einem Ansturm der kleinen Sparer.

Burgwedel.  Ist Sparen in Nullzins-Zeiten ein Auslaufmodell? Von wegen, heißt es in den Großburgwedeler Filialen von Sparkasse und Volksbank, wo am schulfreien „Brückentag“  am Montag ein Ansturm der kleinen Sparer erwartet wird. Der 30. Oktober ist das Datum, das Eltern und Großeltern noch aus ihrer eigenen Kindheit als „Weltspartag“ kennen – und an dem es auch heute noch kleine Geschenke gibt. Bei der Sparkasse ist das schon an den Tagen davor der Fall , die Volksbank belohnt kleine Einzahler ganz klassisch nur am 30. – diesmal unter anderem mit Po-Rutschen für den Winter.

„Erwachsene tun sich mit dem Sparen zurzeit schwer“, sagt Volksbank-Sprecher Marko Volck mit Blick auf das Zinsniveau. Die Kunden von morgen indes werden nicht nur am Spartag besser gestellt – sie bekommen bessere Konditionen. Bei der Sparkasse ist für unter 18-Jährige ein Prozent drin, die Volksbank packt auf ihr halbes Sparzins-Prozent einen Aufschlag, der sich nach dem Notendurchschnitt richtet. Mara (7), Nina (11) und Emma (7), die ihr Erspartes bereits am Donnerstag einzahlten, haben jenseits des Kapitalmarkts noch diesen Spartrick: Oma und Opa.

Von Martin Lauber


Anzeige

Burgwedel ist ...

  • ... eine Stadt im Nordosten von Hannover, die aus sieben Stadtteilen besteht und mehr als 20.000 Einwohner hat
  • ... schuldenfrei (!)
  • ... die Heimat von Martin Kind, Präsident von Hannover 96
  • ... Sitz der Drogeriemarktkette Rossmann
  • ... Geburtsort von Schauspielerin Bettina Zimmermann
  • ... 6x pro Woche Thema in der Nordhannoverschen Zeitung, die als Heimatzeitung in Burgwedel der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.