Navigation:
Ein etwas anderes Konzert verspricht Wildes Holz am ersten Advent.

Ein etwas anderes Konzert verspricht Wildes Holz am ersten Advent.
© Privat

Langenhagen/Burgwedel/Isernhagen/Wedemark

Im Theatersaal wird richtig geholzt

Ein etwas anderes vorweihnachtliches Konzert verspricht die Band Wildes Holz. Und am ersten Adventssonntag wird im Theatersaal dann auch in der Tat wirklich geholzt im deutschen Weihnachtsliederwald. 

Langenhagen.  Eine Konzertgitarre, ein Kontrabass sowie eine Blockflöte treffen sich im Theatersaal Langenhagen und spielen Weihnachtsmusik. Was schräg klingt, ist genau die Art von Konzert, die die Band Wildes Holz liebt. Es wird in der Stadt also richtig geholzt –im deutschen Weihnachtsliederwald. Für den Auftritt am Sonntag, 3. Dezember, um 19 Uhr an der Rathenaustraße 14  gibt es noch Karten.

Tobias Reisige (Blockflöte), Markus Conrads (Kontrabass) und Anto Karaula (Gitarre) haben sich Holzinstrumenten verschrieben und wollen aus Weihnachtsliedern herausholen, was niemand darin vermutet würde, teilt der Mimuse-Verantwortliche Franz Gottwald mit. Er meint damit „Leidenschaft und Rock’n’ Roll“. So treffe „O du fröhliche“ auf „Honky Tonk Women“. Der Auftritt ende dann etwa mit „Süßer die Glocken nie klingen“ in einer Punk-Version. Ihr Weihnachtsprogramm nennen die Akteure schlicht „Alle Jahre wilder!“ Wenn das keine frohe Botschaft ist… der Besucher darf gespannt sein.

Die Tickets gibt es im Vorverkauf in den HAZ- und NP-Geschäftsstellen zum Preis von 15 bis 20 Euro plus Vorverkaufsgebühr. Zudem unter Telefon (0511) 12123333 oder unter haz.de/tickets und neuepresse.de/tickets im Internet sowie an der Abendkasse.

Von Sven Warnecke


Anzeige

Burgwedel ist ...

  • ... eine Stadt im Nordosten von Hannover, die aus sieben Stadtteilen besteht und mehr als 20.000 Einwohner hat
  • ... schuldenfrei (!)
  • ... die Heimat von Martin Kind, Präsident von Hannover 96
  • ... Sitz der Drogeriemarktkette Rossmann
  • ... Geburtsort von Schauspielerin Bettina Zimmermann
  • ... 6x pro Woche Thema in der Nordhannoverschen Zeitung, die als Heimatzeitung in Burgwedel der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.