Navigation:
Eine 44-Jährige muss sich jetzt wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten.

Eine 44-Jährige muss sich jetzt wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten.
© Symbolbild

Burgdorf

Wen hat Radfahrerin mit der Luftpumpe geschlagen?

Wegen einer Körperverletzung ermittelt jetzt die Polizei gegen eine 44-Jährige: Sie hatte selbst Anzeige erstatten wollen, dann stellte sich jedoch heraus, dass sie einen Unbekannten geschlagen hat.

Burgdorf.  Wegen einer Körperverletzung muss sich jetzt eine 44 Jahre alte Frau aus Burgdorf verantworten – die eigentlich zunächst selbst eine Anzeige wegen Bedrohung erstatten wollte. Die Burgdorferin war nach Aussage einer Polizeisprecherin am Donnerstag gegen 21.30 Uhr alkoholisiert auf dem Radweg am Ostlandring in Richtung Uetzer Straße unterwegs. Zwischen der Immenser Landstraße und der Emmentaler Straße sollen sich ihr drei bislang unbekannte junge Männer in den Weg gestellt und kritisiert haben, dass die Frau an ihrem Rad kein Licht eingeschaltet hatte. Dadurch fühlte sich die Radlerin nach eigenen Angaben so bedroht, dass sie aus ihrem Fahrradkorb eine Luftpumpe griff und damit einen der jungen Männer auf den Kopf schlug. Dann fuhr sie schnell davon.

Die Polizei leitete nach dieser Aussage gegen die 44-Jährige zwei Strafverfahren ein: wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und wegen gefährlicher Körperverletzung. Zudem bitten die Beamten die jungen Männer und mögliche Zeugen, sich unter Telefon (05136) 88614115 zu melden.

Von Antje Bismark


Burgdorf ist ...

  • ... eine Stadt im Osten der Region Hannover mit neun Ortsteilen und rund 30.000 Einwohnern.
  • ... bekannt für Spargelanbau und  Hannoveraner-Zucht.
  • ... die Heimat des Handball-Bundesligisten TSV Hannover-Burgdorf.
  • ... mit seiner historischen Innenstadt das ideale Ziel für einen Tagesausflug.
  • ... 6x pro Woche Thema im Anzeiger, die als Heimatzeitung in Burgdorf der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.