Navigation:
Polizei sucht Zeugin eines Unfalls im Depenauerweg in Burgdorf.

Polizei sucht Zeugin eines Unfalls im Depenauerweg in Burgdorf.
© Symbolbild

Burgdorf

Polizei: A3-Fahrerin als Zeugin gesucht

Die Polizei in Burgdorf sucht die Fahrerin eines schwarzen Audi A3, die am Donnerstag, 2. November, gegen 14.50 Uhr im Depenauerweg unterwegs war und ein Streitgespräch zweier Autofahrer beobachtete.

Burgdorf. Die Polizei sucht die Zeugin einer möglichen Unfallflucht, die sich in der vergangenen Woche im Depenauerweg ereignet haben soll.

Die geschädigte Fahrerin eines Audi A4 schildert den Vorgang laut Polizei wie folgt: Sie bog von der Immenser Straße nach rechts in den Depenauerweg ein. Dort kam ihr ein roter Kleinwagen entgegen, der zunächst wegen eines Hindernisses im Depenauerweg halten musste. Anschließend versuchte dessen Fahrer zwischen dem Hindernis auf seiner Fahrbahnseite und dem A4 hindurchzufahren.  Die A4-Fahrerin fuhr deshalb auf ihrer Seite ganz nach rechts, um ihn durchzulassen. Als beide Fahrzeuge auf gleicher Höhe waren, kam es zwischen ihr und dem Kleinwagenfahrer durch die öffneten Fahrzeugfenster zu einem Streitgespräch. Der Fahrer des roten Autos soll dann unvermittelt weitergefahren sein und dabei den A4 am hinteren linken Radkasten touchiert haben, sodass es zu Lackabsplitterungen kam. 

Der Fahrer des roten Kleinwagens konnte bislang nicht ausfindig gemacht werden. Deshalb hofft die Polizei jetzt, dass sich die Fahrerin eines schwarzen Audi A3, die das Geschehen am 2. November beobachtet haben soll, meldet. Die Beamten sind  unter Telefon (05136) 88614115 zu erreichen.

Von Anette Wulf-Dettmer


Burgdorf ist ...

  • ... eine Stadt im Osten der Region Hannover mit neun Ortsteilen und rund 30.000 Einwohnern.
  • ... bekannt für Spargelanbau und  Hannoveraner-Zucht.
  • ... die Heimat des Handball-Bundesligisten TSV Hannover-Burgdorf.
  • ... mit seiner historischen Innenstadt das ideale Ziel für einen Tagesausflug.
  • ... 6x pro Woche Thema im Anzeiger, die als Heimatzeitung in Burgdorf der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.