Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Ortsfeuerwehr öffnet ihr Tor
Region Burgdorf Nachrichten Ortsfeuerwehr öffnet ihr Tor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:43 12.08.2018
Ein reges Besuchertreiben herrscht auf dem Vorplatz der örtlichen Feuerwehrwache. Quelle: Laura Beigel
Anzeige
Ramlingen/Ehlershausen

 Immer weniger Menschen engagieren sich ehrenamtlich in der Freiwilligen Feuerwehr. Seit dem Jahr 2000 haben die Feuerwehren in Deutschland fast 50 000 Mitglieder verloren. Dieser Verlust führt dazu, dass regional Wachen geschlossen werden müssen. Anders in Ramlingen-Ehlershauen: Dort besteht die Feuerwehr seit nunmehr 125 Jahren. Und Nachwuchssorgen hat Ortsbrandmeister Heinrich Könecke auch keine: „Unsere Mitgliederzahlen sind stets konstant.“

Auf über 3000 Einwohner kommen in der Ortschaft 54 aktive Feuerwehrmitglieder. Allein in diesem Jahr mussten sie zu knapp 30 Einsätzen ausrücken. „Ohne uns geht es nicht“, so Könecke. Der Tag der offenen Tür am vergangenen Sonnabend sollte nicht nur eine kleine Feier des 125-jährigen Jubiläums sein, sondern auch die Feuerwehrarbeit näherbringen. Vor Ort war ferner das VGH-Brandschutzmobil des niedersächsischen Landesfeuerwehrverbandes. In Versuchen wurde demonstriert, wie man sich in verschiedenen Brandfällen richtig verhält.

Feuerwehr simuliert Löschübung

Musikalisch begleitet wurde die Veranstaltung vom ortsansässigen Musikzug. Dieser bot Besuchern gleichermaßen die Möglichkeit, ihr Können unter Beweis zu stellen. „Vielleicht kommt ja beim Ausprobieren der mitgebrachten Musikinstrumente jemand auf den Geschmack, bei uns mitmachen zu wollen“, sagte Musikzugführer Jürgen Wöhler, der im Gegensatz zur Feuerwehr mit Nachwuchssorgen zu kämpfen hat.

Auch die vom Feuerwehrhaus abzweigende Ahornallee hatte die Ortsfeuerwehr beschlagnahmt. Dort präsentierte sie nicht nur alte und neue Einsatzfahrzeuge, sondern simulierte auch eine Löschübung. Schnell mussten Schläuche zusammengesteckt, Wasser mit einer Pumpe angesaugt und damit drei Kanister als Ziele in mehreren Metern Entfernung getroffen werden. Diese Aufgabe lösten die Feuerwehrmänner in unter einer Minute und zeigten damit wieder, dass man sich im Ernstfall auf die freiwilligen Helfer verlassen kann.

Von Laura Beigel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Den Otzer Vereinen und Verbänden liegt der Nachwuchs am Herzen, doch nicht immer finden Neubürger den Weg zu Sportlern, Feuerwehr und Kaninchenzüchtern. Sie haben sich deshalb jetzt vorgestellt.

12.08.2018

Auf sie waren viele Burgdorfer stolz: die Fünf-Flügel-Windmühle. Ein Modell der Mühle, die 1970 abgesrissen worden ist, wird in der Ausstellung “Burgdorf in Schwarz-Weiß“ gezeigt.

10.08.2018

Uschi Slotos malt Musiker. Auch Max Giesinger hat sie auf die Leinwand gebannt. Nun hofft die Burgdorferin, dass er ihr Bild bei seinem Auftritt auf dem Schützenplatz signiert.

13.08.2018
Anzeige