Navigation:
Ragna Reusch (links) fasziniert die Besucherinnen Marlis Hoffmann und Ina Hoffmann-Glaß mit ihren Holzschnitzereien.

Ragna Reusch (links) fasziniert die Besucherinnen Marlis Hoffmann und Ina Hoffmann-Glaß mit ihren Holzschnitzereien.© Konstantin Klenke

Burgdorf

Originelle Kreationen bei Kunst und Handwerk

Von edlem Schmuck über besondere Lichtobjekte bis hin zu einfallsreichen Accessoires und originellen Dekorationen: Die Ausstellung "Kunst und Handwerk" des Verkehrs- und Verschönerungsvereins (VVV) im Burgdorfer Stadtmuseum hat ihre Besucher erfreut.

Burgdorf. Schaut man aus der Ferne auf Ragna Reuschs Verkaufsstand im Stadtmuseum, ist man irritiert: Warum feilt sich diese Künstlerin permanent ihre Fingernägel? Der Irrtum klärt sich erst beim genauen Zusehen: Die Nagelpfeile in Reuschs rechter Hand, bei der es sich eigentlich um ein Schnitzmesser handelt, ist nicht das einzige, auf das ihr konzentrierter Blick fällt. In der linken Hand hält sie außerdem einen Zahnstocher, den sie mit ihrem Messer behutsam bearbeitet und später bemalt.

Unzählige Werke hat Reusch schon vollendet: Auf einem der Zahnstocher, die sie mitgebracht hat, schwingt eine Ballerina ihr Bein in die Luft, während auf dem nächsten ein Küken seinen Hals aus dem Ei reckt, aus dem die Künstlerin es zuvor hat schlüpfen lassen. Reusch kann auch größer, bearbeitet Baumstämme und große Äste frei nach Kundenwunsch. Selbst bei den winzigen Zahnstochern sei fast alles möglich, sagt sie: "Ich habe zum Beispiel schon die Freiheitsstatue nach New York verschickt - nur Fahrräder und Flugzeuge sind zu filigran." Ohnehin sei die Bearbeitung der winzigen Hölzer für sie inzwischen längst Routine: "Für mich ist das wie Stricken. Das mache ich nebenbei, wenn ich Tatort gucke." 

Eine originelle Idee hat auch Marion Kienzle mit zu "Kunst und Handwerk" gebracht: Sie betreibt so genanntes Upcycling. Fahrradschläuche, alte Landkarten und Autogurte, die normalerweise im Müll landen, wertet Kienzle weiter zu modischen Portemonnaies, stylischen Gürteln und schicken Handtaschen auf. Diese können sich ebenso sehen lassen wie ihre konventionell produzierten Geschwister. Nur einen kleinen Teil des späteren Produkts muss Kienzle mit einem Griff ins eigene Recycling-Portemonnaie neu erwerben.

Und auch sonst gab es noch viele schöne Dinge, die die Besucher in der urigen Örtlichkeit entdecken können: Ob kuschlige Filzmäntel oder raffinierte Gemälde mit Collagen großer Städte - es ist die Leidenschaft der Künstler für das Individuelle und das Detail, die das Angebot dieser besonderen VVV-Ausstellung ausmacht.

Von Konstantin Klenke


Burgdorf ist ...

  • ... eine Stadt im Osten der Region Hannover mit neun Ortsteilen und rund 30.000 Einwohnern.
  • ... bekannt für Spargelanbau und  Hannoveraner-Zucht.
  • ... die Heimat des Handball-Bundesligisten TSV Hannover-Burgdorf.
  • ... mit seiner historischen Innenstadt das ideale Ziel für einen Tagesausflug.
  • ... 6x pro Woche Thema im Anzeiger, die als Heimatzeitung in Burgdorf der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.