Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Kinder erleben Abenteuer des Glaubens 
Region Burgdorf Nachrichten Kinder erleben Abenteuer des Glaubens 
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 21.12.2017
Anika Rudolph mit der Handpuppe KiKi und Tim Stoklossa mit Barnabas Xemerius von Lichtenstein wollen mit dem Team im nächsten Jahr die Entdeckertour starten. Quelle: Antje Bismark
Anzeige
Burgdorf

 Diakonin Wanda Gödeke bringt frischen Wind in die Kinder- und Jugendarbeit der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde St. Pankratius. Ein Jahr, nachdem sie in der Gemeinde angeheuert hat, legt sie ein neues Kinderkirchenprojekt auf, das sie ab Januar gemeinsam mit acht Jugendlichen umsetzen will.

Das Kind hat einen Namen: „Kiki –Detektivin auf Entdeckertour“ hat Gödeke es getauft. Mit den beiden Handpuppen Kiki und Barnabas will die Diakonin Kindern im Alter von sechs bis elf Jahren einen Zugang zum Glauben verschaffen. Kiki, das freche und lebensfrohe Mädchen mit den flammend roten Haaren, und ihre kleine Fledermaus Barnabas Semerius von Lichtenstein, das schwarze Schaf einer adligen Fledermausfamilie, stehen gemeinsam allerhand Abenteuer durch. Und die werfen  dann kindgerecht Fragen des Glaubens und zur Bibel auf, mit denen sich die Kinderkirchenbesucher einmal im Quartal beschäftigen sollen.

Gödeke plant vier Termine im Winter, Frühjahr, Sommer und der Vorweihnachtszeit. Die erste Entdeckertour mit Kiki und Barnabas startet am Freitag, 12. Januar, von 16 Uhr in der St.-Pankratius-Kirche unter der Überschrift „Lasst uns Freunde sein“. Natürlich gehe es dabei um die Freundschaft zu Gott, verrät Gödeke.

Drei weitere Kinderkirchentermine folgen im April, August und Dezember kommenden Jahres jeweils an einem Freitag: Am 13. April geht es um das Thema Angst und wie man sie überwinden kann, am 10. August steht auf der Basis der Geschichte des Propheten Daniel um Mut und am 14. Dezember schließlich um den Sinn von Weihnachten. An allen Terminen eleben die Kinder nicht nur die handpuppen-Abenteuer. Sie dürften auch selbst basteln, verspricht Gödeke. Dabei sei das Kinderkirchenangebot keineswegs nur auf Mitglieder der St.-Pankratius-Gemeinde gemünzt: „Alle Kinder aus Burgdorf dürfen kommen“, sagt die Diakonin.

Von Joachim Dege

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit Anfang Dezember stellt die Schau "Leidenschaft - das geht nie vorbei" in der KulturWerkStadt Menschen vor, die für ihre Hobbys brennen. Fred Benecke tut das für den Buchdruck.

20.12.2017

Das dritte Adventwochenende hat es in Sachen Weihnachtsmarkt in sich: Mit den Burgdorfer Wiesn und dem Fachwerkensemble in Otze gaben gleich zwei idyllische Orte den charmanten Gastgeber.

20.12.2017

Ein Autofahrer hat einen Fahrer hinter sich, der während der Fahrt mit dem Handy am Ohr telefonierte, auf eigene Faust gestoppt. Während er den 22-Jährigen deshalb zurechtwies, rollte sein Auto rückwärts in das des Telefonierenden und beschädigte es. Nun droht dem Anhalter selbst ein Strafverfahren. 

17.12.2017
Anzeige