Navigation:
Anika Rudolph mit der Handpuppe KiKi und Tim Stoklossa mit Barnabas Xemerius von Lichtenstein wollen mit dem Team im nächsten Jahr die Entdeckertour starten.

Anika Rudolph mit der Handpuppe KiKi und Tim Stoklossa mit Barnabas Xemerius von Lichtenstein wollen mit dem Team im nächsten Jahr die Entdeckertour starten.
© Antje Bismark

Burgdorf

Kinder erleben Abenteuer des Glaubens 

Kirche umwirbt die Jüngsten: Die St.-Pankratius-Gemeinde lädt Kinder mit Handpuppen-Abenteuern ein, den Glauben zu entdecken.

Burgdorf.  Diakonin Wanda Gödeke bringt frischen Wind in die Kinder- und Jugendarbeit der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde St. Pankratius. Ein Jahr, nachdem sie in der Gemeinde angeheuert hat, legt sie ein neues Kinderkirchenprojekt auf, das sie ab Januar gemeinsam mit acht Jugendlichen umsetzen will.

Das Kind hat einen Namen: „Kiki –Detektivin auf Entdeckertour“ hat Gödeke es getauft. Mit den beiden Handpuppen Kiki und Barnabas will die Diakonin Kindern im Alter von sechs bis elf Jahren einen Zugang zum Glauben verschaffen. Kiki, das freche und lebensfrohe Mädchen mit den flammend roten Haaren, und ihre kleine Fledermaus Barnabas Semerius von Lichtenstein, das schwarze Schaf einer adligen Fledermausfamilie, stehen gemeinsam allerhand Abenteuer durch. Und die werfen  dann kindgerecht Fragen des Glaubens und zur Bibel auf, mit denen sich die Kinderkirchenbesucher einmal im Quartal beschäftigen sollen.

Gödeke plant vier Termine im Winter, Frühjahr, Sommer und der Vorweihnachtszeit. Die erste Entdeckertour mit Kiki und Barnabas startet am Freitag, 12. Januar, von 16 Uhr in der St.-Pankratius-Kirche unter der Überschrift „Lasst uns Freunde sein“. Natürlich gehe es dabei um die Freundschaft zu Gott, verrät Gödeke.

Drei weitere Kinderkirchentermine folgen im April, August und Dezember kommenden Jahres jeweils an einem Freitag: Am 13. April geht es um das Thema Angst und wie man sie überwinden kann, am 10. August steht auf der Basis der Geschichte des Propheten Daniel um Mut und am 14. Dezember schließlich um den Sinn von Weihnachten. An allen Terminen eleben die Kinder nicht nur die handpuppen-Abenteuer. Sie dürften auch selbst basteln, verspricht Gödeke. Dabei sei das Kinderkirchenangebot keineswegs nur auf Mitglieder der St.-Pankratius-Gemeinde gemünzt: „Alle Kinder aus Burgdorf dürfen kommen“, sagt die Diakonin.

Von Joachim Dege


Burgdorf ist ...

  • ... eine Stadt im Osten der Region Hannover mit neun Ortsteilen und rund 30.000 Einwohnern.
  • ... bekannt für Spargelanbau und  Hannoveraner-Zucht.
  • ... die Heimat des Handball-Bundesligisten TSV Hannover-Burgdorf.
  • ... mit seiner historischen Innenstadt das ideale Ziel für einen Tagesausflug.
  • ... 6x pro Woche Thema im Anzeiger, die als Heimatzeitung in Burgdorf der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.