Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Das JohnnyB. beschert Punkrock zum Fest
Region Burgdorf Nachrichten Das JohnnyB. beschert Punkrock zum Fest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 22.12.2017
Die Formation Alex im Westerland ist die Hauptband der No-Sleep-until-Christmas-Konzerts. Quelle: privat
Anzeige
Burgdorf

 Mit Punkrock will die Band Alex im Westerland Burgdorfs Rockmusikgemeinde am Freitag, 22. Dezember, ab 20 Uhr im Jugendkulturhaus JohhnyB. auf Weihnachten einstimmen. Die Formation hat sich auf Stücke der Bands Die Ärzte und Die toten Hosen spezialisiert und covert diese. Sie ist der Hauptact des diesjährigen „No Sleep until Christmas“-Konzerts.

Die Ärzte aus Berlin und die Düsseldorfer Band Die Toten Hosen sind zweifellos die kommerziell erfolgreichsten deutschen Musikgruppen mit Wurzeln im Punkrock. Alex im Westerland aus Frankfurt, die dem eigenen Anspruch nach „Fassungen von großer Authenzität“ dieser Musik spielen, versprechen ihrem Publikum den Witz und Charme von Die Ärzte und zugleich die unbändige Energie und Spielfreude der Toten Hosen. Das Beste aus zwei Welten will das Quartett, das 2012 zu den Finalisten des grössten deutschen Coverbandcontest „Hessen rockt“ zählte, zu einer explosiven Rockshow mixen. Zu alledem liefere die Band eine Bühnenshow, die sich gewaschen habe, stellt Veranstalter Rockhouse Concerts, eine Sparte des JohnnyB.-Fördervereins KulTürchen, in Aussicht.

Und das ist längst nicht alles, was die „No Sleep until Christmas“-Besucher am Freitagabend erwartet. Mit Rollos Crossindies & Band, die schon beim Oktobermarkt zu hören waren, und dem JohnnyB.-Eigengewächs SlomoIS stehen zwei weitere Bands auf der Bühne. Beide stammen aus Burgdorf.

Karten gibt es im Vorverkauf zum Preis von zehn Euro, und zwar ausschließlich online auf der Internetseite www.rockhouse-concerts.de. An der Abendkasse kostet der Eintritt dann 12 Euro.

Von Joachim Dege

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine Autofahrerin hat am Freitag am Schützenplatz einen Radler überfahren – dann trennten sich beide Beteiligte. Den Unfall zeigte eine Zeugin bei der Polizei an, die nun beide Seiten anhören möchte.

19.12.2017

Drei wartende Autos hat am Montag der Fahrer eines Seat Ibiza zu spät bemerkt – der Mann prallte deshalb auf der Straße Vor dem Celler Tor gegen einen Honda Jazz, der wiederum auf zwei VW Golf.

19.12.2017

In Ehlershausen kann nach 15 Jahren erstmals wieder ein Baugebiet entwickelt werden. Die Stadt wird dafür Ackerflächen nördlich der Ramlinger Straße kaufen.

22.12.2017
Anzeige