Navigation:
Joachim Lührs (Zweiter von rechts) ist leidenschaftlicher Anhänger des Komikertrios Andreas Kraus, Donato Svezia und Matthias Weinmann.

Joachim Lührs (Zweiter von rechts) ist leidenschaftlicher Anhänger des Komikertrios Andreas Kraus, Donato Svezia und Matthias Weinmann.
© Privat

Burgdorf

Der Humorfan aus der ersten Reihe

Joachim Lührs ist ein großer Freund des Humors. Besonders angetan hat es ihm das urkomische Komikertrio „Eure Mütter“. Drum hat er einen Fanclub gegründet, dessen Vorsitzender er ist.

Burgdorf.  Das Komikertrio Eure Mütter hat bundesweit jede Menge Fans. Ihr wohl treuester wohnt in Burgdorf. Rentner Joachim Lührs, der für den Verkehrs- und Verschönerungs-Verein dessen Facebookseite bespielt und als ehemaliger Marketingreferent obendrein sämtliche Events durchfotografiert, ist Gründer und Vorsitzender des Offiziellen Eure-Mütter-Fanclubs.

2005 hatte Lührs sein Erweckungserlebnis. Damals besuchte er erstmals eine Vorstellung der Brachialhumoristen aus dem süddeutschen Raum, die mit auch schon mal schlüpfriger Alltagskomik, die jeder aus dem eigenen Erleben leicht nachvollziehen kann, über sich Lachen machen, bis das Zwerchfell bebt. So ähnlich ging es auch Lührs und dessen Frau Gabi Dreher damals im Kulturzentrum Pavillon. Drei Wochen später saßen beide in Ludwigslust und sahen sich die Berufsscherzkekse ein weiteres Mal an. 

Nach Ludwigslust brachten rer den „Müttern“ selbstgemachte Frikadellen mit, die sich das lustige Trio dann auch tatsächlich munden ließen. Damit war es um Lührs geschehen. „Seitdem fahren wir wie richtige Fan hinter denen her und gucken sie uns immer wieder an.“ Auf 132 Vorstellungen – von München bis Rügen – haben Lührs uns seine Frau es mittlerweile gebracht, zuletzt vor 4000 Zuschauern in der Porsche-Areana in Stuttgart.

Dass Lührs in jeder neuen Saison den Premieren der jeweils neuen Show beiwohnt, versteht sich von selbst. Mehr noch: Als richtiger Fan nimmt er stets in der ersten Reihe Platz. Was Nehmerqualitäten erfordert. Denn jede Show endet mit einem Synchron-Haarewaschen. „Da flippen die Leute dann immer aus. Und in der ersten Reihe wird man nass“, sagt Lührs begeistert.

2012 gründete er den Fanclub. Acht Leute waren damals mit von der Partie. Heute zählt der Klub mehr als 2000 Anhänger in ganz Deutschland. Jeder hat seinen eigenen Fanclub-Ausweis. Die Mitgliedschaft ist kostenlos. Es gibt auch eine eigene Internet- und auch eine Facebook-Seite, auf denen die Mitglieder aktuelle Informationen über ihre Idole erhalten. Es ist Lührs, der die Seiten gestaltet und mit Inhalten füllt. Drei Mitglieder aus Berlin, Zwickau und Waren (Müritz) gehen ihm zur Hand.

Die drei Ensemblemitglieder von Eure Mütter seien anfänglich nicht begeistert gewesen. Zwei Fanclub-Vorläufer hatten zuvor kein Durchhaltevermögen bewiesen und sich nach kurzer Zeit wieder aufgelöst. Nicht so der von Burgdorf aus gesteuerte Offizielle Eure Mütter Fanclub, den die Darsteller heute nach Kräften unterstützen. Sogar ein Banner darf der Klub aufstellen am Merchandising-Stand von Eure Mütter. Einmal im Jahr, so berichtet Lührs, steige nach der Show eine Fanclub-Party, bei der sich die Komiker unter ihre Fans mischten. Lührs selbst pflegt sogar noch etwas engeren Kontakt: „Wir sind auch schon mal mit denen essen gegangen und haben im gleichen Hotel übernachtet wie sie.“ Privat seien die drei eher ernst.

Info: Die Redaktion stellt Menschen vor, die wie Lührs ihre Passion aktuell in der KulturWerkStadt präsentieren. Sollten Sie auch ein leidenschaftliches Hobby haben, melden Sie sich gern unter Telefon (0 51 36) 97 81 00 oder per E-Mail an burgdorf@haz.de.

Von Joachim Dege


Burgdorf ist ...

  • ... eine Stadt im Osten der Region Hannover mit neun Ortsteilen und rund 30.000 Einwohnern.
  • ... bekannt für Spargelanbau und  Hannoveraner-Zucht.
  • ... die Heimat des Handball-Bundesligisten TSV Hannover-Burgdorf.
  • ... mit seiner historischen Innenstadt das ideale Ziel für einen Tagesausflug.
  • ... 6x pro Woche Thema im Anzeiger, die als Heimatzeitung in Burgdorf der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.