Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Zeitplan für Kita-Erweiterung steht
Region Burgdorf Nachrichten Zeitplan für Kita-Erweiterung steht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:08 16.01.2019
Kita-Leiterin Regina Krallmann gehört einer von der Stadtverwaltung einberufenen Arbeitsgruppe zur Erweiterung ihrer Einrichtung an. Quelle: Archiv (Joachim Dege)
Burgdorf

Bis die geplante Erweiterung der städtischen Kindertagesstätte an der Waldstraße in Ehlershausen fertiggestellt ist, werden voraussichtlich noch fünf Jahre ins Land ziehen. Das sieht der vorläufige Zeitplan der Stadtverwaltung vor, den Stadtrat Michael Kugel in der jüngsten Sitzung des Ortsrats der Dörfer Ramlingen und Ehlershausen vorgestellt hat.

In den Rathäusern sind verschiedene Dienststellen mit der dringend notwendigen Erweiterung der Einrichtung beschäftigt. Um die Abläufe zu koordinieren, habe die Stadtverwaltung eine Arbeitsgruppe eingerichtet, in der auch außer Kita-Leiterin Regina Krallmann und anderen Betroffene aus den Dörfern, etwa der Sportverein, ein Wörtchen mitzureden hätten, gab Kugel bekannt.

Diese Runde, der die für den geplanten An- und Umbau sowie das Schaffen von Interimsgebäuden verantwortliche Gebäudewirtsschaftsabteilung ebenso angehören wie die Bauordnungsabteilung, die Stadtplanungsabteilung und die mit der Kindergartenbedarfsplanung betraute Jugendverwaltung, habe inzwischen einen groben Zeitplan erarbeitet. Danach sollen im Februar die Gärtner anrücken, um Bäume auf dem Kita-Areal zu fällen, wo später die Interimsgebäude aus Containermodulen stehen sollen. Wegen der Abmessungen dieser Ausweichgebäude sowie der benötigten Außenflächen will die Stadt auch Teile des benachbarten Sportplatzes nutzen. Der Betrieb der Kita, die aktuell vier Kindergruppen betreut, und die Nutzung des Mehrzweckraums blieben davon unberührt, heißt es dazu aus dem Rathaus.

Sobald die Kommunalaufsicht bei der Region Hannover den Doppelhaushalt der Stadt für die Jahre 2019/2020 genehmigt haben wird, will die Stadtverwaltung Angebote für die benötigten Container einholen, die dann bis Oktober parallel zur Waldstraße aufgestellt werden sollen. Dort sollen dann 300 Krippenkinder unterkommen, und zwar sowohl die bestehende Gruppe also auch die neue, die ab Sommer eingerichtet wird. Wenn 2021 dann der Anbau fertigstellte sein wird, sollen dort die Krippenkinder einziehen, bevor 2022 der Altbau saniert und umgebaut werden kann und 2023 schließlich die Container weiteren Parkplätzen an der Stelle weichen werden. Der Altbau ist sanierungs- und umbaubedürftig, nachdem dort wiederholt Feuchtigkeitsschäden aufgetreten waren und damit die vier Kindergartengruppen wie das Personal ausreichend Platz haben.

Von Joachim Dege

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Schwer zu fassen, aber wahr: Mit einer Geldauflage von 500 Euro kommt vorm Amtsgericht ein Mann davon, der seine Exfrau gewürgt und deren Angehörige verbal mit dem Tod bedroht haben soll.

18.01.2019

Der Ortsrat für die Dörfer Ramlingen und Ehlershausen hat Ja gesagt zum städtebaulichen Vorentwurf für das Neubaugebiet am Ehlershäuser Weg, das eine Zufahrt von der Ramlinger Straße erhalten soll.

15.01.2019

Seit Jahren sind die Konzerte bei Kerzenschein ein Höhepunkt im Musikprogramm der St.-Pankratius-Gemeinde. Am 26. Januar wird das Bläserensemble Celler Nachtmusique in der Kirche aufspielen.

15.01.2019