Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten VHS bekommt barrierefreies WC
Region Burgdorf Nachrichten VHS bekommt barrierefreies WC
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:29 25.09.2018
VHS-Leiterin Elke Vahinger und Vermieter Ulrich Armbrecht sind sich einig: Der kommunale Bildungsträger soll jetzt schnell ein barrierefreies WC bekommen. Quelle: Joachim Dege
Burgdorf

Die Volkshochschule bekommt in ihren Räumen an der Bergstraße zeitnah eine behindertengerechte Toilette. Das hat der Vermieter dem kommunalen Bildungsträger zugesagt. Die erforderlichen Umbauarbeiten sollen schon nächste Wochen beginnen.

Die Volkshochschule ist nach der Landesbauordnung zur Barrierefreiheit verpflichtet. Das schließt eine behindertengerechte Toilette in dem öffentlich zugänglichen Gebäude ein. Dass eine solche angeblich vorhanden sei, dessen hatte sich die VHS unlängst am Rande einer Verbandsversammlung in den bereits im Frühjahr umgebauten Räumen gerühmt. Tatsächlich prangte aber lediglich ein entsprechendes Symbol an der WC-Tür, hinter der von Barrierefreiheit bislang nichts zu erkennen ist.

Nach einem Bericht in dieser Zeitung haben sich Vermieter und Volkshochschulleiterin Elke Vahinger jetzt zusammengesetzt und über die Angelegenheit ausgesprochen. Anschließend beteuerten beide Seiten, dass das Behinderten-WC jetzt eingebaut werden soll. Laut Ulrich Armbrecht, Bevollmächtigter von Vermieterin Helga Armbrecht, hätte der Einbau bereits an Ostern erfolgen sollen, als die VHS nach der Modernisierung des ersten Flügels ins zweite Obergeschoss umgezogen war. Damals sei versehentlich ein Wasserrohr angebohrt worden. Das Malheur habe den WC-Umbau ausgebremst. „In Absprache mit der VHS sollte das dann mit den für die Herbstferien geplanten Umbauarbeiten im zweiten Bauabschnitt auf der Etage erledigt werden“, sagte Armbrecht.

Einen überzeugenden Grund, warum die VHS als öffentliche Einrichtung diesen bauordnungswidrigen Zustand wissentlich fünf Monate lang klaglos hinnahm, konnte Geschäftsführerin Vahinger nicht nennen. Aber sie bekannte: „Wir hätten das sicher vorziehen oder das WC sperren müssen.“

Ende dieser Woche rückten nun die Bauarbeiter an, sagte Armbrecht und Vaihinger. Dann werde der Mangel behoben. Gleichzeitig würden die Räume auf der Etage im Haus Bergstraße 4 modernisiert. Werkraum und Entspannungsraum würden so umgebaut, dass der breite Flur auf der gesamten Etage danach als Fluchtweg zu nutzen. Wenn alles fertig sei, will die VHS ein Fest ausrichten.

Von Joachim Dege

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ab 2019 müssen die Burgdorfer voraussichtlich weniger für die Abwasser- und Regenwasserbeseitigung zahlen. Der Rat entscheidet am 29. Oktober.

25.09.2018

Eine riesige Open-Air-Sporthalle könnte der Kiessee zwischen Burgdorf und Immensen werden. Diese Vision hat Johannes-Peter Reuter vom SSV Schillerslage, und er weiß sich damit in guter Gesellschaft.

24.09.2018

Das hat ein junger Mann, der in ein Reihenhaus am Försterberg eingestiegen ist, wohl nicht erwartet: Zwei Frauen erwischten ihn nicht nur auf frischer Tat, sondern lieferten ihn auch der Polizei aus.

27.09.2018