Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Stadt erneuert Kanal am Schwarzen Herzog
Region Burgdorf Nachrichten Stadt erneuert Kanal am Schwarzen Herzog
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 11.10.2018
Der Abzweig von der Immenser Straße - dort wo das weiße Auto steht - wird ab Donnerstag für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Kurz vor der Einmündung befindet sich die Bushaltestelle Immenser Straße. Quelle: Anette Wulf-Dettmer
Burgdorf

Die Stadt will den Abwasserkanal auf einem Teilstück der Immenser Straße erneuern – und zwar von der Bushaltestelle Immenser Straße bis zum ehemaligen Hotel Schwarzer Herzog. Bei diesem Straßenabschnitt handelt es sich nicht um die Durchgangsstraße im Zuge der Landesstraße 412, sondern um die stadteigene Zufahrt zur Dammgartenstraße. Weil der Kanal mitten unter der Fahrbahn liegt, muss die Straße laut städtischer Straßenverkehrsabteilung ab Donnerstag, 11. Oktober, bis voraussichtlich 31. Dezember komplett für den Fahrzeugverkehr gesperrt werden. Die Fußgänger können den Baustellenbereich zunächst passieren.

Während die Bauarbeiten und die Vollsperrung den Verkehr auf der Landesstraße laut Verkehrsamt nicht beeinträchtigt sollen, wird für alle, die die Dammgartenstraße in den nächsten zweieinhalb Monaten erreichen wollen, eine Umleitung eingerichtet. Sie führt ab der Immenser Straße über den Depenauerweg und die Wilhelm-Busch-Straße zur Dammgartenstraße und zurück. „Die von der Vollsperrung direkt betroffenen Anwohner – das sind drei Grundstücke – werden von den Baufirmen über eventuelle Einschränkungen informiert“, kündigt die Stadt an. Das Straßenstück selbst werde nach der Kanalerneuerung nicht saniert, ist vom Leiter der Abteilung Hartmut Schulz zu erfahren. Die aufgerissene Fahrbahn werde nur geflickt.

Die Sanierung der viel befahrenen Immenser Straße im Zuge der L 412, die eigentlich schon für 2018 geplant war, soll jetzt im nächsten Jahr beginnen. Das Landesstraßenbauamt hatte den Ausbau wegen Arbeitsüberlastung verschoben. Laut Schulz wird zunächst das Stück von der Bushaltestelle Immenser Straße bis zum Hotel Am Försterberg erneuert. Diese Arbeiten werden im Gegensatz zu der jetzt anstehenden Kanalerneuerung den Verkehr massiv beeinträchtigen. Der gesamte Durchgangsverkehr aus Richtung Süden und Norden wird vermutlich über den Ostlandring auf die Uetzer Straße oder die B 188 umgeleitet und umgekehrt.

Von Anette Wulf-Dettmer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Hans-Georg Dehne restauriert seit 2005 das älteste Haus der Stadt – und zwar in Eigenleistung. Seine vorbildliche Arbeit hat aus einer Ruine ein Schmuckstück gemacht.

11.10.2018

Der Oktobermarkt ist jedes Jahr eine Veranstaltung für Jung und Alt. Vor allem für die jüngeren Besucher wurde mit dem „Actionpark“ ein besonderer Anlaufpunkt geschaffen.

07.10.2018

Neben Imbissbuden gehören auch die fünf Konzertbühnen zum klassischen Aufbau des Oktobermarktes. Dort kam den Besuchern ein besonders vielfältiges Musikprogramm zu Ohren.

07.10.2018