Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Adolphshof eröffnet Depot in Alt Ahrbeck
Region Burgdorf Nachrichten Adolphshof eröffnet Depot in Alt Ahrbeck
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 15.07.2018
Dieses Bild zeigt das Gut Adolphshof in Hämelerwald aus der Vogelperspektive. Quelle: HAZ-Archiv
Anzeige
Alt Ahrbeck

Das Gut Adolphshof, bekannt für seine solidarische und ökologische Landbewirtschaftung, will in Alt Ahrbeck ein Depot eröffnen. Damit reagiert der landwirtschaftliche Demeter-Hof aus Hämelerwald auf die zahlreichen Anfrage aus dem Burgdorfer Stadtgebiet.

Wie der Betrieb, der Anfang 2018 in das Eigentum der HB-Stiftung Berneburg übergegangen ist, mitteilt, habe sich ein Kreis gebildet, der ein Depot gründen möchte. Ein Raum, aus dem die wöchentlich vom Hof gelieferten Produkte abgeholt werden können, existiere bereits – und zwar in Alt Ahrbeck. Dahinter steht das Prinzip der solidarischen Landwirtschaft. Wie diese funktioniert, wird am Freitag, 13. Juli, ab 19 Uhr bei einer Infoveranstaltung unter der Adresse Alt Ahrbeck 1 erläutert. Dazu ist jeder Interessierte willkommen.

Inzwischen hat der Adolphshof nach eigenen Angaben mehr als 200 sogenannte Mitlandwirte. Sie kommen aus der Region Hannover und kaufen seit 2013 als Kunden nicht mehr einzelne Produkte, sondern erwerben jährlich einen Ernteanteil, für den sie einen festen monatlichen Beitrag zahlen und somit die Kosten der Landwirtschaft mitfinanzieren. Als Gegenleistung bekommen die „Mitlandwirte“ jede Woche frische und saisonale Lebensmittel vom Hof geliefert. Von dem Projekt profitierten beide Seiten. „Die Bäuerin Sabine Adam freut sich, dass es nicht nur um Wertschöpfung, sondern auch Wertschätzung geht. Und die Mitlandwirte wissen genau, wo und wie ihre Lebensmittel erzeugt werden“, heißt es in einer Mitteilung des Betriebs.

Von Anette Wulf-Dettmer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit Liedern, kleinen Kisten voller Erinnerungen und Fotos hat die AWO-Kita am Donnerstag ihre Schulkinder verabschiedet. Insgesamt 29 Jungen und Mädchen wechseln nach den Ferien in die erste Klasse.

18.07.2018

Der St.-Pankratius-Förderverein lädt zur Ausflugsfahrt ein. Besichtigt wird unter anderem in der Gronauer Kirche die größte Orgel, die Philipp Furtwängler je gebaut hat.

12.07.2018

Die belgische Firma Belchim überprüft auf einem Acker in der Hänigser Feldmark die Wirksamkeit von Pflanzenschutzmitteln. Nach der Ernte werden die Versuche ausgewertet.

12.07.2018
Anzeige