Navigation:
Jonathan (2) holt sich beim Weihnachtsmann eine Mandarine ab.

Jonathan (2) holt sich beim Weihnachtsmann eine Mandarine ab.
© Antje Bismark

Burgdorf

Beim Nikolausmarkt gibt es kein Durchkommen mehr

„Der komplette Erlös bleibt im Dorf“: Unter diesem Motto steht seit Jahren der Nikolausmarkt in Ehlershausen – das galt auch für dieses Jahr, denn die Vereine organisierten den Markt für Vereine.

Ehlershausen.  Angst vor dem Nikolaus – die kennt der zweijährige Jonathan nicht. Denn als sich der Knirps dem Mann im roten Mantel nähert, geht dieser in die Knie, um dem Jungen in Augenhöhe eine Mandarine zu überreichen. Die Freude über diesen Moment ist dem Kleinen sichtlich anzusehen, und so folgt er seiner Schwester anschließend gut gelaunt ins Getümmel des Nikolausmarktes, den Ehrenamtliche einmal mehr zwischen der Martin-Luther-Kirche und Gemeindehaus aufgebaut haben.

Bude an Bude reiht sich nebeneinander, damit erhalten die Besucher auch gleich einen Überblick über die Vereine des Doppeldorfes. So gibt es bei Andreas Abert und Andreas Orzol vom Tennisverein heiße Champignons und Camemberts, während sich der TVE um Bratwürste kümmert und das Team vom Biowaldbad unter anderem Glühwein und Leuchtringe verkauft. Das Engagement des stimmungsvollen Nachmittags, bei dem der Feuerwehrmusikzug Adelheidsdorf für Weihnachtsmusik sorgt, zahlt sich letztlich auch für die Vereine im Dorf aus –  der Erlös geht an vier Verbände, darunter den Verein „Lasst die Kirche im Dorf“.

Hildegard Wesch (links) und Helga Götze sammeln Spenden für die Burgdorfer Tafel

Hildegard Wesch (links) und Helga Götze sammeln Spenden für die Burgdorfer Tafel.

Quelle: Antje Bismark

Der Gemeinsinn zeigt sich neben Glücksrad, Promi-Bierzapfen oder Lebkuchenhaus-Basteln auch an einer anderen Stelle: In der Kirche sammeln Hildegard Wesch und Helga Götze mit anderen Freiwilligen die Spenden für die Burgdorfer Tafel. In den Kisten finden sich neue Kuscheltiere zusammen, am Rand stehen Konservendosen neben Duschbad und Haarwäsche. Besonders aber rühren die ehrenamtlichen Helfer die selbstgefertigten Dinge wie gestrickte Bettsocken. „Diese Sammlung funktioniert seit Jahren gut“, lobt Wesch die Besucher, die sich nicht nur wegen der Temperaturen um den Gefrierpunkt dicht drängen – es fehlt schlicht der Platz, um sich aus dem Weg zu gehen.

Von Antje Bismark


Burgdorf ist ...

  • ... eine Stadt im Osten der Region Hannover mit neun Ortsteilen und rund 30.000 Einwohnern.
  • ... bekannt für Spargelanbau und  Hannoveraner-Zucht.
  • ... die Heimat des Handball-Bundesligisten TSV Hannover-Burgdorf.
  • ... mit seiner historischen Innenstadt das ideale Ziel für einen Tagesausflug.
  • ... 6x pro Woche Thema im Anzeiger, die als Heimatzeitung in Burgdorf der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.