Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Reparatur des DGH-Daches kostet 24000 Euro
Region Barsinghausen Nachrichten Reparatur des DGH-Daches kostet 24000 Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:35 26.09.2018
Werner Burose von der DGH-Betreibergesellschaft (Zweiter von rechts) erhält Zuwendungen für die Dachsanierung von Christian Nicolai (von links), Werner Meier und Martin Wildhagen. Quelle: Frank Hermann
Stemmen

 Schäden am Dach des Dorfgemeinschaftshauses (DGH) Stemmen zwingen die Betreibergesellschaft zu einer schnellen Sanierung, damit keine Feuchtigkeit ins Innere des Gebäudes eindringt. Nach Angaben von Geschäftsführer Werner Burose rechnen die Betreiber mit Kosten von rund 24000 Euro. Zuschüsse erhält die Gesellschaft von der VGH-Versicherungsgesellschaft sowie von der Sparkassenstiftung aus Barsinghausen.

„Es regnet durch. Darum müssen wir schleunigst handeln, damit wir das Dach wieder dicht bekommen“, erläutert Werner Burose. Mitte Oktober will ein örtlicher Handwerksbetrieb mit den Reparaturarbeiten am DGH-Dach beginnen.

Die Betreibergesellschaft rechnet mit Kosten in Höhe von rund 24000 Euro. Als Sponsoren beteiligen sich die VGH mit einem Zuschuss von 4000 Euro sowie die Stiftung der Stadtsparkasse Barsinghausen mit einer Fördersumme von 2000 Euro – um diese beliebte Begegnungsstätte für die Stemmer Dorfgemeinschaft zu unterstützen. Darauf wiesen Werner Meier und Christian Nicolai von der VGH sowie Martin Wildhagen von der Stadtsparkasse übereinstimmend hin.

Für die Restsumme muss die DGH-Gesellschaft ein Darlehen aufnehmen. „Eigentlich hätten wir unseren ursprünglichen Kredit für das Haus im kommenden Jahr abbezahlt. Nun müssen wir noch einmal etwas drauflegen“, sagt Werner Burose.

Nach rund zweijähriger Umbauzeit eröffneten die Stemmer im März 2009 ihr neues Dorfgemeinschaftshaus im Gebäude des ehemaligen Gasthauses „Zur gemütlichen Ecke“. Unter Federführung des Heimat- und Kulturvereins sowie des Radfahrvereins Victoria, die gemeinsam auch die Betreibergesellschaft gründeten, investierten ehrenamtliche Helfer mehr als 10000 Arbeitsstunden in den Umbau. Hinzu kamen Finanzierungskosten von damals rund 285000 Euro.

Zum DGH gehören im Erdgeschoss eine Heimatstube mit altem Mobiliar, ein kleiner Schankraum mit dem alten Tresen aus der ehemaligen Gaststätte, ein rund 120 Quadratmeter großer Veranstaltungssaal sowie Küche und Sanitäreinrichtungen. Im Obergeschoss bietet die Gesellschaft fünf Doppel- und zwei Einzelzimmer für Übernachtungsgäste an.

„Häufig nutzen auswärtige Handwerksbetriebe diese Räume für ihre Mitarbeiter auf Montage. Ein Betrieb war Dauermieter über mehrere Jahre. Aber diese sicheren Einnahmen fallen jetzt weg“, erklärt Burose. Nun müsse sich die Gesellschaft um neue Gäste bemühen, um auf diese Weise einen Teil der monatlichen Betriebskosten von rund 2500 Euro finanzieren zu können.

Von Frank Hermann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Verein Unser Barsinghausen hat die Planung für 2019 vorgenommen. Die wichtigste Termine wie die Verkaufsoffenen Sonntage stehen fest. Außerdem stellte sich eine neue Mitarbeiterin fürs Marketing vor.

26.09.2018

In einer neuen Kooperation wollen das Brigittenstift-Altenzentrum und die Bert-Brecht-Schule junge Menschen möglichst frühzeitig für eine Ausbildung in den Pflegeberufen interessieren.

26.09.2018

Die Vorkonfirmanden in Barsinghausen haben Brote für den guten Zweck gebacken. Am Sonntag werden beim Erntedankgottesdienst in der Mariengemeinde die Brote gegen Spenden verkauft.

25.09.2018