Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Sanierung beginnt: Hauptstraße ist ab Montag voll gesperrt
Region Barsinghausen Nachrichten Sanierung beginnt: Hauptstraße ist ab Montag voll gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:02 10.02.2019
Die Hauptstraße im Zuge der Ortsdurchfahrt in Großgoltern wird in den nächsten Monaten saniert. Quelle: Andreas Kannegießer
Großgoltern

Wer mit dem Auto unterwegs ist, sollte ab Montag einen Bogen um Großgoltern machen. Dort ist die Hauptstraße wegen Sanierungsarbeiten voll gesperrt. Die empfohlene Umleitung führt über Großgoltern, Leveste, Langreder, Barsinghausen, die B65 und Nordgoltern.

Die Sanierungsarbeiten sollen insgesamt rund sechs Monate dauern und beginnen in Nordgoltern an der Einmündung der Hauptstraße auf die Bundesstraße 65. Von dort arbeiten sich die Straßenbauer dann in Teilabschnitten bis zum südlichen Ende der Hauptstraße in Höhe der Eckerder Straße vor. Für den Anliegerverkehr gebe es während der Bauphase keine Sperrungen, verspricht die Region. Die Grundstücke sollen immer erreichbar sein.

Nachdem der Baubeginn mehrfach verschoben wurde, beginnen die Arbeiten für die Sanierung der Ortsdurchfahrt in Großgoltern nun endlich. Im Auftrag der Region Hannover werden die Rinnen und die Fahrbahn entlang der Hauptstraße (Kreisstraße 241) erneuert sowie ein Schutzstreifen für Radfahrer aufgebracht.

Zu dem Projekt gehört außerdem ein barrierefreier Ausbau der Bushaltestellen an der Ortsdurchfahrt. Die Kosten betragen nach Angaben der Regionsverwaltung rund 920.000 Euro.

Diese Frage hat unter anderem Astrid Reverey-Seidel aus Stemmen gestellt.

Alles Wichtige aus Barsinghausen direkt per WhatsApp aufs Handy: Melden Sie sich jetzt kostenlos an

Sie wollen immer über das Wichtigste in Barsinghausen informiert werden? Oder haben Sie eine Frage? Dann fragen Sie Lisa! HAZ-Redakteurin Lisa Malecha kümmert sich und versorgt Sie so schnell es geht mit einer Antwort – direkt per WhatsApp auf ihr Handy. Öffnen Sie dazu ganz einfach diesen Link auf Ihrem Smartphone:

„Frag Lisa!“ Hier tippen und beim kostenlosen WhatsApp-Newsletter mitmachen.

Wer ist Lisa?

„Frag Lisa!“ ist der neue Service der HAZ für alle Menschen in Barsinghausen. Lisa Malecha ist HAZ-Reporterin in Barsinghausen, arbeitet täglich vor Ort und kennt sich in allen aktuellen Themen aus – und steht ab sofort in noch besserem Austausch mit allen Bewohnern der Stadt. Oder schicken Sie Lisa doch einfach eine Mail an lisa.malecha@haz.de

Von Lisa Malecha

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Heftige Kritik hat der DGB-Vorsitzende Michael Pöllath an die Adresse von Stadtverwaltung und Alte Zeche gerichtet, weil AfD und Junge Alternative ohne Widerspruch den Zechensaal anmieten durften.

10.02.2019

Wiederwahl für die Kommandospitze der Feuerwehr Hohenbostel: Ortsbrandmeister Ralf Buch und dessen Stellvertreter Axel Schwertner wurden einstimmig in ihren Ämtern bestätigt.

10.02.2019

Diese Spritztour hat für einen Fahranfänger ein Nachspiel: Der 18-jährige Wennigser wurde von der Polizei in Landringhausen unter dem Einfluss von Drogen angehalten – ihm droht nun ein Verfahren.

10.02.2019