Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Besinnlicher Einkauf kurz vor Weihnachten
Region Barsinghausen Nachrichten Besinnlicher Einkauf kurz vor Weihnachten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 29.12.2017
In der Fußgängerzone von Barsinghausen ging es entspannt zu. Genug Platz war vorhanden. Quelle: Stephan Hartung
Barsinghausen

Klingt widersprüchlich, passt aber zusammen: In Barsinghausen war es in der Fußgängerzone am Sonnabend recht übersichtlich, kein Geschiebe und Gedränge wie in Hannovers City, dennoch stimmten insgesamt die Verkaufszahlen. "Es ging recht ruhig zu. Viele Leute haben ihre Weihnachtseinkäufe vorgezogen und nicht bis auf den letzten Drücker gewartet, weil Heiligabend auf einen Sonntag fällt", sagt Cornelia Büsse vom Modefachgeschäft Gina Laura. Ihre Kollegin Annette Mattukat zieht eine zufriedene Bilanz. "Vor allem Gutscheine waren in diesem Jahr der Renner, noch mehr als sonst."

Auch der Schmuck- und Uhrenhändler Hans-Helmut Werner hat bemerkt, "dass es am Sonnabend ruhiger als sonst war". "Ich bin aber mit dem Weihnachtsgeschäft nicht unzufrieden", sagt er. Auf seiner Kasse leuchtet, vermutlich vom vorherigen Kunden, der Betrag 467,10 Euro auf. Gab es also den typischen Last-Minute-Käufer, der noch schnell eine Uhr für die eigene Ehefrau besorgen wollte? "Nein, Reparaturen und Batteriewechsel haben einen Großteil ausgemacht. Es war aber zwischendurch auch eine Mutter mit ihrer Tochter da, sie haben Ohrenstecker mit Brillanten gekauft", sagt der Inhaber von Trend Schmuck. Er äußert aber auch Kritik. "Das Internet macht uns das Leben schwer. Und weil in Barsinghausen der Branchenmix fehlt, wird es für uns Einzelhändler immer schwerer. Es mangelt an einem großen Lebensmittelversorger, auch für ältere Menschen."

Nur wenige Meter entfernt freut sich Sabine Böhlke, Inhaberin des gleichnamigen Blumengeschäfts, über einen Tag, "der durchweg gut besucht war". Ob der klassische Blumenstrauß, Tannenzweige zur Dekoration oder Adventsgestecke - in den vergangenen Wochen verkaufte sie zusammen mit ihrem Team gut. "Wir sind sehr zufrieden."

Der Klassiker im Weihnachtseinkauf-Endspurt: Das Buch. Im Bücherhaus am Thie gab es am Vormittag große Schlangen an den Regalen und an der Kasse - das Bücherhaus-Team versüßte den Wartenden die Zeit mit Schokolade. Am Nachmittag beruhigt sich die Lage etwas, "aber auch weil wir an den Adventssonnabenden bis 18 Uhr öffnen, das wissen unsere Kunden und kommen dann später", sagt Leiterin Karin Dörner, die sich sehr zufrieden zeigt und sich über "viele fröhliche Menschen gefreut hat". Zwar kein Buch, dafür aber "viele nette Kleinigkeiten" hat Lena Meyer gefunden und bezahlt diese an der Kasse bei Regina Hahne. "Ein Geschenk für eine Freundin, die wird sich über diese Goodies freuen", sagt sie. 

Apropos Klassiker, dazu gehört auch alles, was man in einer Parfümerie kaufen kann. Bei der HC Parfümerie war bis zum Mittag viel los. "Das haben wir zusammen mit unserem Team gut gemeistert", sagt Teamleiterin Marina Böhm. Hektische Ehemänner habe sie in dieser Zeit aber nicht erlebt. "Dennoch: Das Parfüm an sich ist zu Weihnachten weiterhin beliebt wie immer."

Von Stephan Hartung

Dank einer Ausnahmegenehmigung haben sich am Sonntag wieder mehrere Hundert Motorradfahrer zum sogenannten Heiligvormittag auf dem Nienstedter Pass getroffen. Auf Antrag einer Biker-Gruppe aus Barsinghausen wurde das Sonntagsfahrverbot an diesem Tag ausgesetzt.

29.12.2017

Binnen zwei Wochen hat die Kommunalaufsichtsbehörde den erst Anfang Dezember vom Barsinghäuser Rat beschlossenen zweiten Nachtragshaushaltsplan genehmigt. Die Verwaltung glaubt, dass die positive finanzielle Situation die Genehmigung beschleunigt hat.

25.12.2017

Bei der zum vierten Mal ausgerichteten Benefizveranstaltung „Sportler für Sportler“ haben die Organisatoren einen neuen Rekordbetrag eingespielt. Spenden und Erlöse kommen jeweils zur Hälfte dem Freibad Goltern und den Feriensportwochen zugute.

25.12.2017