Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Eigentümer verunsichert
Region Barsinghausen Nachrichten Eigentümer verunsichert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Anzeige

Die laufende Sanierung muss – so ist es gesetzlich vorgesehen – für alle Immobilien im Geltungsbereich in den Grundbüchern vermerkt sein. „Eine Sanierung wird durchgeführt“, heißt es lapidar in dem jetzt verschickten Eintragungsvermerk. „Das schafft sehr viel Gesprächsbedarf“, sagt Bau-Fachbereichsleiter Carsten Hettwer.

Es gebe Unsicherheit, aber auch viele interessierte Nachfragen. Die Grundbucheintragung ist ein formaler Akt und wird nach Abschluss des Sanierungsprogramms wieder aus den Akten getilgt. Die Verwaltung führt nach Hettwers Worten derzeit Gespräche über erste private Bauvorhaben im Zuge des Sanierungsprogramms.

„Wir sprechen auch Eigentümer ganz gezielt an“, sagt der Fachbereichsleiter. Wer sein Wohn- oder Geschäftshaus während der auf mindestens acht Jahre angelegten Dauer des Programms saniert, kann mit Zuschüssen rechnen und hat gute Möglichkeiten der Steuerabschreibung.

Die Verwaltung bereitet zurzeit den Rahmenplan für die Sanierung vor, der vom Rat im nächsten Jahr abgesegnet werden soll. Erste öffentliche Bauprojekte sollen die Umgestaltung der Bahnhofstraße und auch des Bereichs zwischen Rathaus I und Ziegenteich sein. „Ich hoffe, dass wir beides im Jahr 2009 umsetzen können“, sagt Hettwer.

Von Andreas Kannegießer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige