Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Klosterkirche öffnet zu festen Zeiten
Region Barsinghausen Nachrichten Klosterkirche öffnet zu festen Zeiten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:22 31.03.2018
Ehrenamtliche Helfer gewährleisten von Ostern bis zum Reformationstag die verlässlichen Öffnungszeiten für Besucher in der Klosterkirche. Quelle: Frank Hermann
Anzeige
Barsinghausen

 Ein Qualitätssiegel der Landeskirche weist am Portal der Klosterkirche Barsinghausen auf diesen besonderen Service hin: In der Zeit zwischen Ostern und dem Reformationstag können sich interessierte Besucher auf feste Öffnungszeiten für das Gotteshaus verlassen -- und müssen nicht befürchten, vor verschlossenen Türen zu stehen.

Mehr als 20 ehrenamtliche Frauen und Männer aus der Mariengemeinde stellen sich in diesem Jahr wieder als „Kirchenwächter“ zur Verfügung. Im Wechsel gewährleisten Helfer aus diesem Team die verlässlichen Öffnungszeiten montags bis freitags von 10 bis 12 Uhr sowie dienstags bis sonnabends von 15 bis 17 Uhr. Außerdem stehen die Freiwilligen für Auskünfte und Gespräche bereit.

„Besucher können während der Öffnungszeiten den wunderschönen Kirchenraum besichtigen und ihn für eine Auszeit von der Hektik des Alltags nutzen. Außerdem besteht die Möglichkeit, Kerzen zu entzünden und meditative Texte zu lesen“, erläutert Pastor Jürgen Holly, der sich ebenso wie Pastorin Uta Junginger über die Unterstützung des Helferkreises freut.

Im Jahr 2017 zählte die Gemeinde nahezu 1560 Personen, die von Mitte April bis Ende Oktober die offene Klosterkirche außerhalb der Gottesdienste besuchten. Den größten Zuspruch gab es in den Sommermonaten August mit 293 Besuchern sowie im Juli (276) und Juni (267). Sogar 1650 Personen nutzten die offene Klosterkirche im Jahr 2016.

Weitere ehrenamtliche Helfer zur Unterstützung des Teams sind laut Pastor Holly jederzeit willkommen. Interessenten können sich bei Jürgen Holly unter Telefon (05105) 8092393 oder im Büro der Mariengemeinde an der Deisterstraße 3 unter Telefon (05105) 1009 melden.

Von Frank Hermann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vor einer ungewissen Zukunft steht die Modellfluggruppe Barsinghausen mit ihrer Fluganlage in der Feldmark zwischen Egestorf, Langreder und Redderse. Weil der Flugplatz inmitten der neuen Vorrangfläche für Windenergie liegt, droht der Anlage nach mehr als 38 Jahren das Aus.

30.03.2018

Aufgrund des Streiks war der Restmüll nicht abgeholt worden. Zahlreiche Bürger stellten ihre Säcke dennoch vor die Tür – und dort liegt er nun immer noch. Nun fordert Bürgermeister Marc Lahmann: „Für die Zukunft muss eine bessere Lösung gefunden werden.“ 

30.03.2018

In den ersten beiden Monaten des neuen Jahres sind bei der Barsinghäuser Bürgerstiftung so viele Förderanträge wie noch nie eingegangen. Über ihre Arbeit für sozial schwache Familien informiert die Stiftung jetzt auf einer eigenen Homepage. 

30.03.2018
Anzeige