Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Zum Gruppenjubiläum dürfen die Bullerbachkinder kokeln
Region Barsinghausen Nachrichten Zum Gruppenjubiläum dürfen die Bullerbachkinder kokeln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 15.09.2018
Kokeln erlaubt: Die Barsinghäuser Bullerbachkinder begehen das 15-jährige Bestehen ihrer Gruppe rund um ein kleines Feuer, das sie wegen der Trockenheit fernab des Deisters entzündet haben. Quelle: Privat
Barsinghausen

Die Bullerbachkinder, eine Natur- und Umweltgruppe für Jungen und Mädchen im Alter von fünf bis 13 Jahren, ist seit mittlerweile 15 Jahren regelmäßig im Deister aktiv. Jeden Freitagnachmittag treffen sich die Kinder mit ihrem Gruppenleiter Andreas Niesel im Bullerbachtal oberhalb des Naturfreundehauses, um gemeinsam zu spielen und zu toben und die Natur zu entdecken. Die Gruppe hat auch die Patenschaft für den Bullerbach übernommen und sammelt regelmäßig Müll und Scherben aus dem kleinen Gewässer. Zum 15-jährigen Bestehen wollten die Kinder etwas Besonderes unternehmen: Ein Feuer am Grillplatz in Hohenbostel sollte es sein, beschloss die Gruppe. Weil der Grillplatz wegen der Trockenheit aber noch immer gesperrt ist, wurde das Jubiläumsfeuer auf einem Privatgrundstück in Bantorf in einem Feuerkorb entzündet. Die ursprünglich geplante Feier werde aber auf jeden Fall nachgeholt, berichtet Niesel. Dazu seien dann auch alle ehemaligen Bullerbachkinder eingeladen. „Die ältesten von ihnen sind nun schon 25 Jahre alt“, sagt der Gruppenleiter.

Von Andreas Kannegießer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit einer rustikalen Lösung verhindert die Stadtverwaltung das unerwünschte Parken von Lastwagen entlang der Röntgenstraße: Auf dem Parkstreifen werden Findlinge platziert und Baken montiert.

11.09.2018

Das im vergangenen Herbst beschlossene Sonderprogramm zur Sanierung von zehn Straßen im Stadtgebiet soll 2019 vollständig umgesetzt werden. Die Stadt hat ein Ingenieurbüro mit der Planung beauftragt.

11.09.2018

Konfirmanden der Marien-Kirchengemeinde haben eine Spende von 1500 Euro für die Schülerhilfe im Senegal an Ute Gierczynski-Bocandé überreicht. Seit vielen Jahren unterstützt die Gemeinde das Projekt.

11.09.2018