Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Wegen parkender LKW: Kommt ein Halteverbot an der Steinklippenstraße?
Region Barsinghausen Nachrichten Wegen parkender LKW: Kommt ein Halteverbot an der Steinklippenstraße?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:13 22.02.2019
Stören die Laster den Verkehr? Quelle: privat
Barsinghausen

„Kommt denn nun das Halteverbot in der Steinklippenstrasse?“, fragt Frank Mues. Denn dort stehen derzeit viele Lastwagen, die vorher an der Röntgenstraße geparkt haben. Das hat die Verwaltung nun verhindert, in dem sie dort Findlinge aufgestellt hat – und zwar so, dass nur noch Autos zwischen den Steinen parken können. Keine gute Lösung, findet Mues, denn die Laster stehen nun an der Steinklippenstraße und behindern seiner Meinung nach dort den Verkehr massiv. „Besonders Besucher von OBI und Elan geraten täglich in gefährliche Begegnungssituationen, weil man sich zum Teil blind in den Gegenverkehr tasten muss“, kritisiert Mues.

Auch die Stadt kennt den Wunsch nach einem Halteverbot an der Steinklippenstraße – sieht aber bislang keinen Grund zum Handeln. „Erste Beobachtungen haben ergeben, dass zwar große LKW auf der Straße parken, das ist aber grundsätzlich nach der Straßenverkehrsordnung zulässig“, schreibt die Stadtverwaltung auf Anfrage. Die Straße ist gerade und gut einsehbar. „Auch der Linienverkehr konnte die LKW problemlos passieren. Dennoch werden die Kollegen des Fachdienstes Ordnungswesen und Verkehr die Situation, gerade auch am Wochenende, weiterhin kontrollieren und bei Bedarf tätig werden.“ Und auch in der Röntgenstraße wird sich nichts ändern, solange die Situation an der Steinklippenstraße nicht zum Problem wird.

Alles Wichtige aus Barsinghausen direkt per WhatsApp aufs Handy: Melden Sie sich jetzt kostenlos an

Sie wollen immer über das Wichtigste in Barsinghausen informiert werden? Oder haben Sie eine Frage? Dann fragen Sie Lisa! HAZ-Redakteurin Lisa Malecha kümmert sich und versorgt Sie so schnell es geht mit einer Antwort – direkt per WhatsApp auf ihr Handy. Öffnen Sie dazu ganz einfach diesen Link auf Ihrem Smartphone:

„Frag Lisa!“ Hier tippen und beim kostenlosen WhatsApp-Newsletter mitmachen.

Wer ist Lisa?

„Frag Lisa!“ ist der neue Service der HAZ für alle Menschen in Barsinghausen. Lisa Malecha ist HAZ-Reporterin in Barsinghausen, arbeitet täglich vor Ort und kennt sich in allen aktuellen Themen aus – und steht ab sofort in noch besserem Austausch mit allen Bewohnern der Stadt. Oder schicken Sie Lisa doch einfach eine Mail an lisa.malecha@haz.de

Von Lisa Malecha

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der TSV Egestorf hat in einer Feierstunde im Sportheim an der Ammerke die Sportabzeichen übergeben, die im Jahr 2018 abgelegt worden waren. Die Zahl der erfolgreichen Sportler ist deutlich gestiegen.

22.02.2019

Die Sängerin Miu aus Hamburg gastiert mit zwei Begleitmusikern am Sonnabend, 2. März, im Kesselhaus in Lauenau.

22.02.2019

Die gemeinnützige Labora-Gesellschaft setzt ein Projekt zur Beratung geflüchteter Menschen in Barsinghausen und Wennigsen fort. Dabei geht es um Berufs- und Lebensperspektiven für die Flüchtlinge.

22.02.2019