Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Vorstandsvertreter verlässt die Stadtsparkasse
Region Barsinghausen Nachrichten Vorstandsvertreter verlässt die Stadtsparkasse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 12.10.2018
Das Führungsquartett der Stadtsparkasse Barsinghausen wird gesprengt: Vorstandsvertreter Tobias Reisse (Zweiter von links) verlässt das Geldinstitut. Vorstandsvertreter Uwe Borsum (links) und die Vorstandsmitglieder Britta Sander und Reinhard Meyer bleiben an Bord. Quelle: Sparkasse
Barsinghausen

In der Führungsebene der Stadtsparkasse Barsinghausen (SSK) gibt es einen Wechsel: Bereichsleiter und Vorstandsvertreter Tobias Reisse wird das kommunale Geldinstitut verlassen und nach Wilhelmshaven wechseln. Dort zieht er zum Jahreswechsel in den Vorstand der Volksbank Wilhelmshaven ein. Die Nachfolgesuche läuft: Die Stadtsparkasse hatte die Stelle der Bereichsleitung für Kredit- und Risikomanagement in den vergangenen Wochen ausgeschrieben. Nach Ende der Bewerbungsfrist liegen nun 31 Bewerbungen für die Stelle vor, wie Sparkassensprecher Martin Wildhagen berichtet. Mit dem Ergebnis sind die SSK-Verantwortlichen zufrieden: „Das zeigt, dass die Stadtsparkasse ein attraktiver Arbeitgeber ist“, sagt Wildhagen.

Reisse leitet den Bereich Kredit- und Risikomanagement mit rund zehn Mitarbeitern. In dieser Abteilung sind das Rechnungswesen und das Risikocontrolling zusammengeführt, außerdem muss das Team alle Kredite, die die Sparkasse vergibt, nochmals hinsichtlich ihres Ausfallrisikos beurteilen. In ihrer Stellenanzeige hatte die Stadtsparkasse ungewöhnlich offen auch das Jahresgehalt genannt, das sie zu zahlen gedenkt: rund 90.000 Euro. Mit der Position der Bereichsleitung ist allerdings noch nicht automatisch die Aufgabe der Vorstandsvertretung verbunden. Dies sei bei Bewährung im neuen Job und entsprechenden Qualifikationen aber in Aussicht gestellt, sagt Wildhagen. „Über die Bestellung entscheidet dann der Verwaltungsrat.“

Tobias Reisse hat rund fünfeinhalb Jahre lang für die Barsinghäuser Stadtsparkasse gearbeitet. Im Mai 2015 war der 41-Jährige zum zweiten Vorstandsvertreter neben Uwe Borsum bestellt worden. In Wilhelmshaven übernimmt Reisse eine Vorstandsposition in einem Geldinstitut, das ungefähr gleich groß ist wie die Stadtsparkasse: Die Bilanzsumme ist mit 386 Millionen Euro etwas höher als die der Sparkasse, die Mitarbeiterzahl mit 75 etwas geringer.

Von Andreas Kannegießer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Diagnose: Depression. Behandlung: mit Humor – Tobi Katze präsentiert sein Buch „Morgen ist leider auch noch ein Tag - Irgendwie hatte ich von meiner Depression mehr erwartet“ im Bücherhaus am Thie.

09.10.2018

Über den Neubau eines Wasserwerks in Eckerde wird derzeit heftig gestritten. Die SPD wirft Bürgermeister Marc Lahmann Verzögerungstaktik vor, dieser verweist auf etliche noch ungeklärte Fragen.

08.10.2018

Vertreter des Schulvereins sowie des Schulelternrats setzten sich öffentlich für den Fortbestand der Oberschule im Barsinghausen ein.

08.10.2018