Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Kinder ermöglichen Kindern den Schulbesuch
Region Barsinghausen Nachrichten Kinder ermöglichen Kindern den Schulbesuch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:54 27.09.2018
Jungen und Mädchen aus der Wilhelm-Stedler-Schule sowie Schulleiterin Jutta Fricke (links) und Projektinitiatorin Ruth Pahl zeigen die Spendensumme für das Hilfsprojekt "Philipp & Philippa": 923,01 Euro. Quelle: Frank Hermann
Barsinghausen

Kinder helfen Kindern: Bereits seit elf Jahren engagiert sich die Wilhelm-Stedler-Schule für das soziale Hilfsprojekt „Philipp & Philippa“, um Jungen und Mädchen auf den Philippinen einen Schulbesuch zu ermöglichen. Finanzielle Unterstützung leistet die Schule jetzt wieder mit einem Spendenbetrag von 923,01 Euro. Das Geld haben Schüler, Eltern und Lehrer beim Herbstfest vor wenigen Tagen erwirtschaftet.

Im Vorfeld des Herbstfestes befassten sich die Grundschüler an Projekttagen mit der Lebenssituation von Kindern und Jugendlichen in den Armenslums von Davao auf den Philippinen. Dazu berichtete Ruth Pahl aus Lemmie, die zu den Initiatoren von „Philipp & Philippa“ gehört, von ihren persönlichen Erlebnissen und Eindrücken aus Davao.

„Dort wollen die Kinder unbedingt zur Schule gehen. Aber die Familien leben in Armut und können den Schulbesuch ihrer Kinder nicht bezahlen“, erklärte Ruth Pahl bei der Spendenübergabe am Donnerstag in der Wilhelm-Stedler-Schule.

Mit der Summe von 923 Euro lasse sich auf den Philippinen viel Gutes tun. So reichten 35 Euro aus, um den Schulbesuch für ein Kind einen Monat lang zu finanzieren – einschließlich Schuluniform, Krankenversicherung und einer Reisration für besonders arme Familien.

Derzeit betreut das Hilfsprojekt mithilfe zweier einheimischer Sozialarbeiter insgesamt 18 Kinder und Jugendliche von der Einschulung bis zum Collegeabschluss auf den Philippinen. „Jeder Spendeneuro kommt zu 100 Prozent bei unserem Hilfsprojekt an. Es ist toll, wie sich die Wilhelm-Stedler-Schule für diese Sache einsetzt“, betonte Ruth Pahl.

Schulleiterin Jutta Fricke schwärmte ebenfalls von der Zusammenarbeit, die bereits seit dem Jahr 2007 besteht. „Unsere Kinder aus allen Jahrgängen zeigen immer ein großes Interesse, wenn wir uns mit diesem Thema befassen“, sagte Fricke. Zudem gehe der finanzielle Erlös aus dem Herbstfest stets an „Philipp & Philippa“.

Auskünfte zum Hilfsprojekt gibt es nach einer E-Mail an ruthpahl@t-online.de.

Von Frank Hermann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Stadtwerke Barsinghausen gewähren im Zuge einer Kooperationsvereinbarung den Mitgliedern des Haus-, Wohnungs- und Grundeigentümervereins und deren Mietern beim Strom- und Gasbezug Rabatte.

27.09.2018

Nach langer Diskussion hat die Stadtverwaltung einen Kompromiss für die Egestorfer Schulturmuhr gefunden: Das historische Schlagwerk läutet ausschließlich tagsüber in der Zeit zwischen 6 und 22 Uhr.

27.09.2018

Bundesweit wird zurzeit die Interkulturelle Woche begangen. Die Barsinghäuserinnen Beate Rühmkorf und Christa Holtiegel setzen sich besonders intensiv für die Integration von Flüchtlingen ein.

27.09.2018