Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Langreder siegt beim Spiel ohne Grenzen
Region Barsinghausen Nachrichten Langreder siegt beim Spiel ohne Grenzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:29 16.09.2018
An der Spielstation mit den Jenga-Klötzen müssen die Jugendlichen aus Hohenbostel viel Fingerspitzengefühl im Umgang mit dem hydraulischen Gerät zeigen. Quelle: Frank Hermann
Anzeige
Barsinghausen

Nahezu 90 Jugendliche aus den Nachwuchsabteilungen von 13 Ortsfeuerwehren haben sich am Spiel ohne Grenzen beteiligt. Auf einem Rundkurs quer durch die Barsinghäuser Innenstadt absolvierten die Gruppen am Sonnabend zehn verschiedene Stationen, um die gestellten Aufgaben möglichst schnell und fehlerfrei zu absolvieren. Als Sieger nahm die Jugendfeuerwehr Langreder den Pokal für den ersten Platz in Empfang.

So sehen Sieger aus: Die Jugendfeuerwehr Langreder zeigt stolz Pokal und Urkunde für den ersten Platz. Quelle: Frank Hermann

Barsinghausens Jugendfeuerwehrwart Marcel Pfadler hatte den spielerischen Wettbewerb gemeinsam mit rund 25 Helfern vorbereitet. Ganz bewusst wählten die Organisatoren eine Route durch die Innenstadt, um Präsenz in der Öffentlichkeit zu zeigen.

„Gerade an den Spielstationen in der Fußgängerzone blieben viele Passanten stehen und schauten den Jugendlichen zu. Diese Aufmerksamkeit hat die Jungen und Mädchen zusätzlich angespornt“, erläuterte Pfadler.

Geschicktz ziehen die Egestorfer das Seil durch die Ärmel und Hosenbeine der Feuerwehrkleidung. Quelle: Frank Hermann

Zu den Aufgaben an den zehn Spielstationen gehörten unter anderem Pömpel-Zielwerfen, Leinenweitwurf, das Manövrieren eines Verteilers sowie das Stapeln von Jenga-Klötzen mithilfe eines hydraulischen Spreizers. „Es geht um Geschicklichkeit und Fingerspitzengefühl, aber auch um Feuerwehrtechnik und um Allgemeinwissen“, betonte Pfadler.

In der Endabrechnung setzte sich die Jugendfeuerwehr Langreder mit der höchsten Punktzahl durch und durfte den großen Siegerpokal sowie die Urkunde für den ersten Platz mit nach Hause nehmen. Auf den weiteren Plätzen folgten die Gruppen aus Stemmen/Göxe, Barsinghausen II, Wichtringhausen und Barsinghausen I, Hohenbostel, Bantorf, Groß Munzel/Landringhausen, Kirchdorf und Großgoltern/Eckerde sowie Egestorf.

Siegerehrung beim Spiel ohne Grenzen für die Jugendfeuerwehren mit dem stellvertretenden Stadtbrandmeister Sascha Krause sowie mit Stefan Sierth und Max Matthiesen. Quelle: Frank Hermann

Bei der Siegerehrung würdigte der stellvertretende Stadtbrandmeister Sascha Krause die große Motivation der insgesamt 87 Jugendlichen, sich an diesem spielerischen Wettstreit zu beteiligen. Krause bezeichnete die engagierten Jungen und Mädchen als „Garant für den Nachwuchs der Feuerwehren in unserer Stadt“.

Auf dem Gelände des Feuerwehrhauses an der Egestorfer Straße hatten die Ausrichter zudem eine Fahrzeugschau vorbereitet. Zu bestaunen waren unter anderem ein Flugfeldlöschfahrzeug vom Fliegerhorst Wunstorf, ein Löschfahrzeug der Berufsfeuerwehr Hannover, ein Einsatzleitwagen des Landkreises Schaumburg sowie die Drehleiter der Schwerpunktfeuerwehr Barsinghausen.

Von Frank Hermann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Prüfungen ohne Erfolgsgarantie: Das Technische Hilfswerk (THW) hat in Empelde bei der Abnahme der Leistungsabzeichen Junghelfern aus der gesamten Region Hannover äußerst knifflige Aufgaben gestellt.

19.09.2018

Unabhängige Prüfer des Deutschen Brotinstitutes haben zehn Brotsorten der Bäckerei Sprengel aus Langreder getestet und dabei achtmal die Note „sehr gut“ vergeben. Zwei Brote wurden mit „gut“ bewertet.

14.09.2018

Trotz erster Ausbesserungsarbeiten an der neuen Betonfahrbahn soll die Bahnhofstraße bis zum Monatsende endlich fertig sein. Die Verwaltung ist optimistisch, dass weitere Verzögerungen ausbleiben.

14.09.2018
Anzeige